Netzanalysatoren Transparenz im Energiemanagement

Redakteur: Reinhard Kluger

Eine hohe Verfügbarkeit von Anlagen und Maschinen bei gleichzeitig maximaler Auslastung? Ohne die richtigen Daten eine Gratwanderung, die oftmals teuer zu stehen kommt. Netzanalysatoren schaffen Transparenz und erlauben daher auch mal den Gang an der Grenze.

Firmen zum Thema

Effektiveres Energiemanagement und gute Anlagenverfügbarkeit – darum ging es auch bei der Aerzener Maschinenfabrik.
Effektiveres Energiemanagement und gute Anlagenverfügbarkeit – darum ging es auch bei der Aerzener Maschinenfabrik.
( Archiv: Vogel Business Media )

Fast täglich erhalten wir neue Nachrichten über steigende Energiepreise. Das stellt nicht nur den kleinen Mann sondern auch große Unternehmen zunehmend vor Probleme. Geht es im privaten Bereich gezielt um Einsparungen beim Benzinverbrauch und den Stand-By-Schaltungen, so bezieht sich dies in der Industrie eher auf das Energiemanagement – und damit auf die optimale Verteilung und Auslastung. Wie sehen die Lastgangdaten an den Maschinenabgängen aus? Wie kann ich die Auslastung des Netzes besser umsetzen? Was für eine Netzqualität liegt vor? Um die richtigen Antworten geben zu können, müssen ausreichend Informationen zur Verfügung stehen. Es ist also Transparenz gefragt.

Effektives Energiemanagement

Eine Lösung für ein effektiveres Energiemanagement und eine Anlagenverfügbarkeit – darum ging es auch bei der Aerzener Maschinenfabrik. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Drehkolbengebläse für die ölfreie Förderung von Luft und Gasen. Die Aerzener waren die Ersten, die nach den zweiflügligen auch dreiflüglige Gebläsekolben entwickelt haben und damit den Wirkungsgrad deutlich verbessern konnten – 1/3 weniger Antriebsleistung und 1/4 mehr an Wirkungsgrad. Die neueste Entwicklung ist die Serie Delta Blower Generation 5. Dies sind ölfrei fördernde 3-flüglige Drehkolbenge-bläse-Aggregate mit einer Leistung von 60 bis zu 3.600 m³/h.

Bildergalerie

Über Stromschienennetze

Ein weiteres Standbein der Aerzener sind die Schraubenverdichter zur Verdichtung (ölfrei und öleingespritzt) von Luft und Gasen. Die größten gefrästen Rotoren für Maschinen dieses Typs erreichen ein Gewicht von bis zu 4,4 Tonnen. Zur Bearbeitung wird die stärkste Tangentialfräsmaschine der Welt eingesetzt. Sie fräst die endgültige Form mit 56 Tonnen Gegenkraft in einem Schritt aus dem zylindrischen Rohling. Allein für diese Maschine ist schon eine relative hohe Leistung erforderlich. Die Elektrische Gesamtversorgung, Smax beträgt 9.6 MVA, wird mit 6 Umspannern (5 x 30/0.4kV und 1 x 30/0.5kV) von einem Stichleitungsnetz 30 kV versorgt. Der Größte Teil des Niedespannungsnetzes wird über Stromschienensysteme gespeist. Hinzu kommen ein Notstromdiesel, welches auch zur Netzunterstützung Parallel einspeisen kann (effektiver Einsatz auch im Sommer über Wärmerück-gewinnung) und Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV). Diese wichtigen Anlagen werden über eine GLT (Gebäudeleittechnik) System überwacht und zum Teil gesteuert. Wie erhalte ich die relevanten Daten aus diesen Stationen, um eine maximale Auslastung bei einer möglichst hohen Anlagenverfügbarkeit zu erreichen?

(ID:374436)