Suchen

Strategie

Turck gründet Vertriebsgesellschaft in Südafrika

| Redakteur: Sariana Kunze

Turck und Banner Engineering übernehmen bisherigen Vertriebspartner RET Automation Controls in Südafrika.

Firmen zum Thema

Die bisherigen RET-Gesellschafter, v.l. Brandon Topham und Garth Cubitt, werden auch Turck Banner in Südafrika leiten.
Die bisherigen RET-Gesellschafter, v.l. Brandon Topham und Garth Cubitt, werden auch Turck Banner in Südafrika leiten.
(Bild: Turck)

Turck und Banner Engineering haben ihren langjährigen Vertriebspartner in Südafrika vollständig übernommen und eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft gegründet. Die neue Gesellschaft wird im Laufe des Jahres von RET Automation Controls in Turck Banner South Africa umbenannt. Die bisherigen Gesellschafter, Brandon Topham und Garth Cubitt, werden das neue Joint Ventures leiten. Auch die 14 Mitarbeiter werden übernommen.

Internationalisierungsprozess mit Südafrika fortgesetzt

„Wir freuen uns, dass wir nun auch unsere Kunden in Südafrika mit einer eigenen Landesgesellschaft betreuen können und dabei auf die Erfahrung und das Know-how unseres langjährigen Vertriebspartners RET zurückgreifen können“, sagt Turck-Geschäftsführer Christian Wolf. „Nach Singapur und Malaysia ist Südafrika die dritte Landesgesellschaft, die wir innerhalb eines Jahres mit unserem strategischen Partner Banner Engineering gegründet haben.“ Die neuen Gesellschaften in Südafrika, Malaysia und Singapur sind nicht die ersten Joint Ventures der beiden Unternehmen. Seit vielen Jahren bereits arbeiten Turck und Banner in Europa mit Joint Ventures in England, Frankreich und Italien erfolgreich zusammen. In vielen anderen Regionen ist Turck der Vertriebspartner für das gesamte Produktportfolio von Banner Engineering.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45338370)