Suchen

Internationalisierung Turck und Banner intensivieren ASEAN-Aktivitäten

| Redakteur: Sariana Kunze

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie haben Turck und Banner Engineering ihr erstes asiatisches Joint Venture in Singapur gegründet. Beide Unternehmen sind zur Hälfte an der neuen Turck Banner Singapore Pte Ltd beteiligt.

Firmen zum Thema

Das Team von Turck und Banner fokussiert mit vereinten Kräften den ASEAN-Raum.
Das Team von Turck und Banner fokussiert mit vereinten Kräften den ASEAN-Raum.
(Bild: Turck)

Das Joint Venture soll als regionales Zentrum in der ASEAN-Region (Association of South East Asian Nations) die südostasiatischen Märkte weiterentwickeln und das Wachstum in der Region beschleunigen. Darüber hinaus soll Singapur als regionales Trainingszentrum etabliert werden.

ASEAN Region wächst schnell

Das Joint Venture hat seinen Sitz im German Centre in Singapur. Es wird geleitet von Chuck (Chol Seung) Choi, der zuvor Geschäftsführer der Turck-Landesgesellschaft Korea war. Das bestehende Turck-Team in Singapur wird um vier Banner-Mitarbeiter ergänzt, so dass Kunden in der Region von Spezialisten beider Geschäftspartner betreut werden. „Die ASEAN Region ist eine dynamische, schnell wachsende Region. Turck und Banner werden hier enger zusammenarbeiten, um mit den entstehenden Synergien näher am Kunden zu sein“, sagt Joint-Venture-Geschäftsführer Choi.

Die Partnerschaft in der ASEAN-Region ist nicht das erste Joint Venture der beiden Unternehmen. Seit vielen Jahren bereits arbeiten Turck und Banner Engineering in Europa mit Joint Ventures in England, Frankreich und Italien erfolgreich zusammen. In vielen anderen Regionen ist Turck der regionale Vertriebspartner für die Banner-Produkte.

(ID:44614523)