Suchen

Lapp

Umsatz bleibt bei Kabel-Spezialist nahezu stabil

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Verbindungstechnik vom Biathlon bis nach Abu Dhabi

  • Beim E.ON IBU World Cup Biathlon in Ruhpolding waren einpolige Rundsteckverbinder Epic Powerlock im Einsatz. Sie sicherten die mobile Energieverteilung an Elektromotoren, Transformatoren oder Generatoren zum Beispiel für die Übertragungstechnik, die Beleuchtung oder die Versorgung der VIP-Bereiche. Der Epic Powerlock Rundsteckverbinder ist besonders widerstandsfähig und ideal für den Einsatz in Eis und Schnee.
  • In Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) werden in diesem Jahr zwei Hochhaustürme, der 381 Meter hohe Domain Tower und der Trust Tower mit 278 Metern Höhe, fertig gestellt. In beiden Türmen werden zwei Fassadenbefahrsysteme von der Firma Manntech aus Mammendorf in für Reinigung, Wartung und Reparatur der Fassade eingesetzt. Die dafür benötigten Anschluss- und Steuerleitungen kommen von Lapp. So wurde zum Beispiel für die Motoren am Kran die hochwertige Motorenleitung Ölflex Servo FD 796 CP eingesetzt.
  • Für das Radioteleskop Effelsberg (Deutschland), eines der beiden größten vollbeweglichen Radioteleskope der Welt, verwendet das Max-Planck-Institut für Radioastronomie ebenfalls die Markenprodukte von Lapp. So wurden für den Parabolspiegel mit seinen 2.352 Paneelen Ölflex Leitungen verwendet, die besonders flexibel und UV-beständig sind und auch Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt standhalten.
  • Einen positiven Verlauf zeigt die Geschäftsentwicklung im Bereich der Elektromobilität. So werden die Ladesysteme von Lapp bereits in einigen Elektrofahrzeugen auch von deutschen Premiumherstellern serienmäßig verwendet.
Bildergalerie

Stabiles Wachstum für 2014

Die Lapp Gruppe ist mit optimistischen Erwartungen in das neue Geschäftsjahr 2013/2014 gestartet und rechnet mit einem stabilen Wachstum. Während sich das erste Quartal noch sehr verhalten darstellte, haben sich die Umsätze im zweiten Quartal verbessert. Wesentliche Umsatzsteigerungen werden vor allem in Asien und Amerika erwartet. „Unsere positive Geschäftsentwicklung wird sich auch im laufenden Geschäftsjahr weiter fortsetzen“, sagt Andreas Lapp.

(ID:42594071)