Energieketten: Innovationen aus dem Baukasten Universalkette E4.1 jetzt auch als Light-Version

Redakteur: Ines Stotz

Vor drei Jahren hatte Igus seine Universal-Energiekette E4.1 vorgestellt, die die besten konstruktiven Kniffe von in der Vergangenheit mehreren einzelnen Serien vereint. In ihr sind 25 Jahre Know-how aus dem E4-Programm eingeflossen. Jetzt hat das Unternehmen eine light-Version dazu entwickelt – massearm für hohe dynamische Anwendungen, mit noch mehr Befüllungsraum für Leitungen und Schläuche (bei geringerer Außenbreite), inklusive neuem Verschluss zum beidseitigen Öffnen der Kette mit nur einem Handgriff.

Anbieter zum Thema

Die E4.1 light schließt eine wichtige Lücke und erweitert den über 70.000 Teile umfassenden Energieketten-Baukasten für fast jede Energiezuführungslösung, so das Unternehmen. Harald Nehring, Geschäftsbereichsleiter Energiekettensysteme: „Die E4.1 ist derart stabil und zugfest, dass wir sie noch schmaler und leichter machen konnten.“ Das spare Anwendern Geld, auch können sie intelligenter und kleiner bauen und stellt ihnen dabei die besten konstruktiven Features in einem zur Verfügung.

Bildergalerie

Alle konstruktiven Kniffe inklusive

Das sind insbesondere drehbare Außenlaschen zur Einstellung der Vorspannung, etwa ohne Vorspannung für beengte Platzverhältnisse oder hängende Ketten, sowie drehbare Innenlaschen für die Biegeradienrichtung, was zum Beispiel Bauformen mit wechselnder Drehrichtung und „Zickzack“-Anwendungen ermöglicht. Weiter ein formschlüssiger Hintergriff – ein „Verkrallen“ der Kettenglieder – für Torsionsfestigkeit und hohe Stabilität seitlich und freitragend sowie ein doppeltes Anschlagsystem mit großen Anschlagflächen, die die Last optimal verteilen für noch höhere Füllgewichte und noch längere freitragende Wege. Mit seiner eingebauten „Bremse“ wirkt das Anschlagsystem außerdem geräuschdämpfend und bringt so einen besonders ruhigen Kettenlauf. Hinzu kommt schließlich ein kabelschonendes, einfach handhabbares Innenaufteilungsprogramm, bestehend aus nur fünf verschleißfesten und abrieboptimierten Kunststoff-Trennstegen inklusive Rasterung, die untereinander kombinier- und austauschbar sind.

Beidseitig aufschwenkbar im Innen- und Außenradius

Überdies wurde für die neue E4.1 light in einem Zuge gleich auch ein komplett neuer Öffnungs- und Schließverschluss vorgestellt, angelehnt an den seit über zehn Jahren bewährten Verschluss der E2/000-Serie. Geschäftsbereichsleiter Energiekettensysteme Harald Nehring: „Solche Neuentwicklungen und Kombinationen für unsere Kunden sind deshalb möglich, weil wir seit über 25 Jahren auf modulare Baukastenkonzepte setzen.“ Die verliersicheren Öffnungsstege mit ihrer glatten, kabelschonenden Kontur sind beidseitig im Innen- und im Außenradius absolut symmetrisch um 115 Grad aufschwenkbar und rasten in Endposition ein. Die Kette kann blitzschnell befüllt werden, die Stege lassen sich denkbar einfach öffnen bzw. schließen mit einem Handgriff. Bei Bedarf lassen sich die Öffnungsstege auch komplett entnehmen und hinterher wieder einlegen und durch einfaches Zudrücken verschließen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:377758)