Verbindungstechnik

USB-Aktionsradius: 5-Meter-Beschränkung aufgehoben

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Noch mehr Möglichkeiten mit Extreme USB

Extreme USB kann in die übertragenen Daten eingreifen und für spezielle Anforderungen den Datenstrom filtern.

  • Device Class Filtering: Jedes USB-Device meldet sich mit einer „Device Class“ am Host an. Extreme USB kann den Datenverkehr abfangen und über die Funktion „Device Class Filtering“ bestimmte Device-Typen zulassen oder die Kommunikation mit ihnen verhindern. Dazu gehören z.B. über USB angebundene Speichermedien, Kameras oder Eingabegeräte wie Tastatur und Maus. Damit prädestiniert sich Extreme USB für den Einsatz in sensiblen Bereichen, in denen Daten vertraulich und innerhalb des Systems verbleiben sollen.
  • Hot Keys: Extreme USB kann bestimmte Muster, z.B. Tastendrücke, die ein HID-Device sendet, abfangen und zugeordnete Aktionen durchführen. Dies kann z.B. eine neue Paarung von Host und Device sein, oder der Aufruf eines bestimmten, normalerweise nicht zugänglichen Menüs für Service und Diagnose. Zur Kommunikation mit dem Server wird das oben beschriebene API eingesetzt.
  • Vendor Lock: Gerade Anwendungen in der Industrie, in der Medizintechnik oder beim Banking verlangen 100% Zuverlässigkeit. Werden vom Systemlieferanten nicht freigegebene USB-Komponenten eingesetzt, kann diese kompromittiert werden, was zum Ausfall und kostspieligen Serviceeinsatz führt. Mit dem „Vendor Lock“ lässt sich sicherstellen, dass nur „eigene“ auf der Extreme USB-Technologie basierende Systeme anschließbar sind. So können die oben beschriebenen Funktionen wie Device Class Filtering und Hot Keys nicht unterwandert und damit außer Kraft gesetzt werden.
  • Simultaneous User Interaction: Mit dieser Funktion wird die Beschränkung von USB – eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung – aufgehoben. Bis zu 4 Anwender an 4 verschiedenen Orten können gleichzeitig auf den gleichen Host zugreifen. Sie können quasi-simultan an einer Grafik arbeiten oder Dokumente online diskutieren und editieren. Eine Anwendung in der Medizintechnik ist z.B. die Diskussion eines Befunds an Hand einer auf dem Bildschirm dargestellten Röntgen- oder CT-Aufnahme.
  • Mass Storage Acceleration: Die Extreme USB Technologie fasst kleine Datenpakete zu größeren zusammen und reduziert den Overhead. Die Datentransferrate wird dabei um mehr als 60% gesteigert.

(ID:43670704)