Suchen

Antriebstechnik Verdrehter Fahrspaß mit Siemens-Technik

| Redakteur: Sariana Kunze

In Nordeuropas größtem Vergnügungspark Liseberg in Göteborg haben die Fahrgäste des Karussells „Mechanica“ einen besonders verdrehten Fahrspaß. Durch die eingesetzte Siemens-Technik werden die Vergnügungssüchtigen mit horizontalen, vertikalen und axialen Drehbewegungen durch die Luft gewirbelt.

Firmen zum Thema

Siemens-Technik an Bord: Nachtaufnahme des Star-Shape-Karussells „Mechanica“ von Zierer Karussell und Spezialmaschinenbau.
Siemens-Technik an Bord: Nachtaufnahme des Star-Shape-Karussells „Mechanica“ von Zierer Karussell und Spezialmaschinenbau.
(Bild: Siemens)

Seit diesem Jahr zieht der Star Shape „Mechanica“, ein Fahrgeschäft der Zierer Karussell und Spezialmaschinenbau GmbH aus Deggendorf, seine anspruchsvollen Bahnen im schwedischen Freizeitpark Liseberg in Göteborg. Der Name des Karussells leitet sich von den sechs Gondelarmen ab, die sternförmig an einem rund 30 Meter langen Schwenkarm angebracht sind. Die Gondelarme mit jeweils fünf Sitzplätzen bewegen sich nicht nur horizontal und vertikal, sondern auch kreisförmig um den Schwenkarm. Zudem drehen sich sowohl die Gondelkreuze um die eigene Längsachse wie auch die einzelnen Gondelarme um jeweils 360 Grad. Durch die entstehenden Fliehkräfte überschlagen sich zusätzlich die einzelnen Gondeln, so dass die Fahrgäste unvorhersehbar in alle möglichen Richtungen durcheinandergewirbelt werden.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Umsetzung eines Antriebsregelkonzeptes

Die Antriebslösung von Siemens bewegt das Schwingpendel des 80 Tonnen schweren Fahrgeschäftes in natürlichen Bahnen, wodurch die Mechanik geschont wird. Das Motion Control System Simotion berechnet – entsprechend den natürlichen Bewegungen eines Fadenpendels – in Echtzeit die Fahrkurven des Hauptarmes und übermittelt taktsynchron die Drehzahlsollwerte entsprechend der Bahnkurve an die Sinamics-Antriebe. Zudem sind die vier Motoren des Hauptantriebes momentengekoppelt. Durch dieses Zusammenkoppeln funktionieren die vier Motoren wie ein Motor, was den Einsatz kleinerer Motoren und zudem einen kostengünstigeren Betrieb ermöglicht. Für den reibungslosen automatischen Betrieb wird eine speicherprogrammierbare Steuerung Simatic S7-300F mit Safety-Funktionen eingesetzt.

(ID:43692205)