Suchen

Handhabungssysteme Verpackungstakte im Millisekunden-Staccato

Redakteur: Reinhard Kluger

30 Prozent schneller als konventionelle Handlings: Dafür steht das High-Speed T-Portal von Festo. Es bietet die Dynamik eines Systems mit Linearmotor bei Kosten einer Lösung mit Zahnriemenachsen – passend beim schnellen Umsetzen in Schachteln. Aber auch für Palettierprozesse gibt es Lösungen – inklusive Schaltschrank und Programmierung.

Firmen zum Thema

Lösungen fürs Palettieren: Ein Handhabungssystem fürs Palettieren umfasst die untereinander abgestimmten Handhabungsachsen mit Greifern und Schaltschrank sowie Programmierung.
Lösungen fürs Palettieren: Ein Handhabungssystem fürs Palettieren umfasst die untereinander abgestimmten Handhabungsachsen mit Greifern und Schaltschrank sowie Programmierung.
(Festo)

Handhabungssysteme von Festo sind echte Alternativen zu aufwändigen und schweren Robotersystemen. Festo liefert sie einbaufertig zur direkten Integration in die Anlage mit allen notwendigen Maschinenschnittstellen.

High-Speed Portal bietet mehr Dynamik

Für das High-Speed T-Portal ist eine Taktzeit von 670 Millisekunden problemlos möglich. Es bietet eine höhere Dynamik als konventionelle Linienportale und ist auf eine Vielzahl von Hüben skalierbar. Damit kann es leicht mit den Taktzeiten hochdynamischer Produktionsprozesse in aktuellen und zukünftigen Verpackungsmaschinen Schritt halten.

Bildergalerie

Die Geschwindigkeit von 5 m/s und die Beschleunigung von 50 m/s² erreicht das Portal über den gesamten Arbeitsraum mit einem konstruktiven Kniff: Die beiden Zahnriemenachsen sind mit der Traverse über einen einzigen umlaufenden Zahnriemen um die Antriebswelle verbunden. Dieser wird von zwei Servomotoren der Typen EMMS-AS oder EMME-AS angetrieben. Positiver Nebeneffekt: In der Y/Z-Fläche mit ihren zwei Freiheitsgraden muss kein Motor mit bewegt werden.

Reduzierte Massen und zwei Servomotoren, die parallel angebracht sind, ermöglichen schnelle und dynamische Bewegungen und führen zu weniger Verschleiß. Mit dem Steuerungspaket CMCA erhalten Anwender passend dazu eine anwendungsspezifische einbaufertige Lösung. Dieses ermöglicht die freie 3D-Bahnsteuerung hochdynamischer Kinematiken.

Lösungen fürs Palettieren

Kundenindividuelle Systeme von Festo umfassen untereinander abgestimmte Handhabungsachsen mit Greifern und Schaltschrank sowie Programmierung. Aufgebaut aus Standardkomponenten wie den elektrischen Antrieben EGC, EGC-HD, DGEA plus Motoren EMMS-AS bzw. EMME-AS und Controller CMMP sowie der Robotik-Steuerung CMXR enthalten diese Lösungspakete auch das Sicherheitsschaltgerät CMGA sowie das Anzeige- und Bediengerät CDPX.

Einbaufertige Handling-Systeme beispielsweise zum Palettieren nehmen Anwendern die komplexen Arbeitsprozesse, die deren Entwicklung und Bau begleiten, nahezu komplett ab. Anwender sprechen lediglich ihren Festo Projektberater an und schildern ihre Aufgabe. Dieser und weitere Festo Experten projektieren, bestellen, kommissionieren, bauen, prüfen und liefern die fertige Lösung direkt an die Gesamtanlage – inklusive Dokumentation und passendem Schaltschrank nach Maß. Dieser schützt alle pneumatischen, elektrischen und elektronischen Anlagen-Komponenten. Die Schaltschränke werden individuell auf die Applikation hin zugeschnitten, konstruiert und gebaut – alles unter Berücksichtigung spezifischer Branchenbedürfnisse.

Welche Vorteile bieten Handling-Lösungen gegenüber Sechs-Achs-Robotern? Sie lassen sich leicht in bestehende Steuerungskonzepte integrieren und damit in die Antriebstechnik der gesamten Produktionslinie. Weitere Steuerungen erübrigen sich. Das reduziert Programmier- und Serviceaufwand.

(ID:42744190)