Suchen

Messdatenerfassung / Prüftechnik

Verschwenden Sie noch Energie oder sparen Sie schon?

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Mit dem Messkoffer autark, unabhängig und sicher

Jeder Messwert erhält einen eindeutigen und manipulationssicheren Zeit- und Datumsstempel und wird sicher im internen Datenspeicher des Messkoffers abgelegt. Dieser kann, je nach Auslegung, bis zu 1 Milliarde Messwerte aufnehmen. Dies ermöglicht entweder sehr langfristige autarke Messungen oder Messungen mit sehr hohen Abtastraten bei denen viele Messwerte in kurzen Intervallen abgespeichert werden. Der Datenspeicher ist als Ringspeicher ausgelegt und lässt sich passend auf die Messaufgabe zugeschnitten konfigurieren und partitionieren. Somit ist auch die Nachweispflicht im Rahmen der DIN EN ISO 50001 problemlos erfüllbar.

Sobald der Messkoffer für die jeweilige Messaufgabe konfiguriert wurde, arbeitet er vollkommen autark. Verschiedene Konfigurationen für die unterschiedlichen Messaufgaben können abgespeichert und bei Bedarf geladen werden, wodurch eine deutliche Zeitersparnis für den Bediener entsteht. Sollte es während einer Messaufgabe zu einem Stromausfall kommen, so startet der Datenlogger ohne jeglichen Eingriff durch den Bediener selbstständig neu und setzt die Messdatenerfassung und -speicherung im internen Datenspeicher fort. Die, bis zu diesem Zeitpunkt erfassten, Messdaten sind sicher im internen Speicher abgelegt und es gehen keinerlei Messwerte verloren. Die Konfiguration des Datenloggers bleibt ebenfalls sicher im Gerät gespeichert.

Bildergalerie

Gleichzeitig Energiekennwerte und Störungen analysieren

Will ein Unternehmen ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 aufbauen, kann das durch Verwendung des mobilen Gerätes hervorragend unterstützt werden. Aufgrund der schnellen analogen und digitalen Eingangskanäle ist der Energiemesskoffer aber auch für Störwertanalysen oder Prozessdatenerfassung an Maschinen, Apparaturen oder Anlagen einsetzbar. Wegen seines modularen Aufbaus ist er zudem jederzeit erweiterbar und lässt sich somit auch für zukünftige Messaufgaben oder steigende Signalzahlen bestens anpassen.

Hard- und Software aus einer Hand

In Kombination mit der Delphin-Software Profisignal ist es möglich, die vom Messkoffer ermittelten Messdaten umfangreich zu analysieren: Zählerstände und Energieströme werden übersichtlich in Diagrammform dargestellt. Von dem Werkzeug profitieren etwa Anwender im Service, in der Wartung sowie Inbetriebnehmer von Maschinen und Anlagen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Software ist so leicht zu bedienen, dass auch längere Zeiträume mit einem Blick ausgewertet werden können. Egal ob online mit dem Messkoffer verbunden oder offline am Arbeitsplatz-PC im Büro werden Einsparpotenziale und Zusammenhänge augenblicklich klar.

* Jan Tippner, Sales Manager, Delphin Technology

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42851021)