Suchen

Internationale Weltleitmesse für die Bildverarbeitung

VISION 2014: Internationale Relevanz als Leitmesse steigt

Seite: 2/5

Firmen zum Thema

Neue Themenschwerpunkte „Traffic VISION“ und „VISION 4 Automation“

Mit neuen Veranstaltungsmodulen geht das marktorientierte Konzept der VISION noch intensiver auf die Bedürfnisse der Aussteller und Besucher ein: Mit zwei neuen Themenschwerpunkten „Traffic VISION“ und „VISION 4 Automation“ will die Messe noch mehr Anwendernähe demonstriert.

Bereits heute stellt die Bildverarbeitung einen wichtigen Technologiebaustein für die Automatisierung in der industriellen Fertigung dar. Sie ermöglicht es einerseits, Qualitätskontrollen innerhalb von automatisierten Fertigungsprozessen durchzuführen und andererseits Prozesse zu optimieren. Was Bildverarbeitung in ihrer ganzen Breite für die Automatisierung zu bieten hat, das rückt auf der diesjährigen VISION durch unterschiedliche Events in den Fokus.

Bildergalerie

Insbesondere Bildverarbeitungs-Einsteiger sollen dabei angesprochen werden, etwa durch eine Vortragsreihe innerhalb der Industrial VISION Days, durch das Angebot der VISION Academy und letztlich durch eine entsprechende Kennzeichnung der Aussteller, die auf diesem Gebiet tätig und kompetent sind, mit dem Logo dieser „self-guided“ Tour.

In ähnlicher Weise wird es zum Schwerpunkt „Traffic VISION“ eine Vortragsreihe geben, welche die Innovationen und Anwendungen von Bildverarbeitungssystemen im Bereich Verkehrsüberwachung, -leitung, -sicherheit und Transport deutlich macht. Auch hier wird dem Besucher die Orientierung durch eine Kennzeichnung aller teilnehmenden Ausstellerstände erleichtert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42777614)