Suchen

Bildverarbeitung Vision 2016 stellt Embedded Vision in den Mittelpunkt

| Redakteur: Katharina Juschkat

Die Bildverarbeitungsmesse Vision, die dieses Jahr vom 8. bis 10. November 2016 in Stuttgart stattfindet, greift neue Branchentrends auf. Embedded Vision ist eines der aktuellen Themen, die laut Veranstalter die Messe dominieren werden.

Firma zum Thema

Embedded Vision wird eines der aktuellen Trendthemen sein, das auf der Messe thematisiert wird. Die Veranstalter erwarten bis zu 400 Aussteller auf der diesjährigen Bildverarbeitungsmesse.
Embedded Vision wird eines der aktuellen Trendthemen sein, das auf der Messe thematisiert wird. Die Veranstalter erwarten bis zu 400 Aussteller auf der diesjährigen Bildverarbeitungsmesse.
(Bild: Vision/Tschovikov)

Klein aber fein, fortschrittlich und umsatzstark: Das ist die Bildverarbeitungsindustrie. Laut einer aktuellen Studie des VDMA IBV befindet sich die Branche auf Wachstumskurs. Vom 8. bis 10. November treffen sich alle Marktführer auf der Vision, der Weltleitmesse für Bildverarbeitung. „Viele Aussteller synchronisieren ihre Produktentwicklung mit der Vision. Deswegen freuen wir uns, ihre neuen Produkte auf der Veranstaltung 2016 zu sehen“, sagt Florian Niethammer, Teamleiter der Vision. Der Veranstalter rechnet in diesem Jahr erneut mit über 400 Ausstellern.

Vision zeigt neue Themen und Trends

Einer von ihnen, Silicon Software, ist schon seit seinem Gründungsjahr 1997 dabei. „Für uns ist die Messe die wichtigste Veranstaltung“, sagt Michael Noffz, Marketingleiter bei Silicon Software. „Die Messeorganisation hat ein gutes Gespür für neue Themen und macht die Messe damit nicht nur zu einer Plattform, auf der man Kunden gewinnen kann, sondern auch zu einem Ort, an dem sich die Branche trifft, austauscht und an dem Partnerschaften und gemeinsame Projekte entstehen.“

Auch für Stemmer Imaging ist die Vision Pflicht. „Wir waren seit der Premiere bei jeder Veranstaltung dabei“, erzählt Peter Stiefenhöfer, Leiter Marketing & Öffentlichkeitsarbeit bei Stemmer Imaging. „Schließlich ist die Vision die wichtigste Messe für die Bildverarbeitungsbranche.“

Embedded Vision – Intelligente Maschinen auf dem Vormarsch

Eines der Themen, die auf der Messe 2016 eine starke Rolle spielen werden, ist „Embedded Vision“, sind sich die Branchenexperten sicher. „Hier passiert unglaublich viel“, sagt Niethammer, „Maschinen, die nicht nur sehen, sondern ihre Umwelt verstehen. Was früher nur in Forschungszentren getestet wurde, durchdringt heute immer stärker den Markt.“ Noffz ergänzt: „Embedded Vision in industriellen und nicht-industriellen Anwendungsgebieten und Automation 4.0 sind zwei Themen, die die Branche mittelfristig, voraussichtlich die nächsten 5 Jahre, beschäftigen werden.“

Laut Stiefenhöfer haben alle aktuellen technologischen Weiterentwicklungen vor allem folgendes gemeinsam: „Bildverarbeitung wird immer schneller, die Auflösungen der Kameras immer höher und die Schnittstellen immer leistungsfähiger. Sehr stark beobachten wir auch, dass Bildverarbeitung noch benutzerfreundlicher wird – die Inbetriebnahme oder Anpassung von Systemen kann dadurch zunehmend auch durch Anwender mit geringerer Erfahrung erfolgen.“

(ID:44095571)