Software

VPN-Router werden zu Multi-Protokoll-Gateways

| Redakteur: Rebecca Näther

Die Icom Data Suite hält die Protokolle IEC 60870-5-101/-104 und Modbus Slave sowie die Programmierschnittstelle Rest API bereit.
Die Icom Data Suite hält die Protokolle IEC 60870-5-101/-104 und Modbus Slave sowie die Programmierschnittstelle Rest API bereit. (Bild: Insys)

Die Icom Data Suite, die Softwarelösung von Insys Icom für die Digitalisierung in der industriellen Kommunikation, bringt in den neuesten Versionen die Protokolle IEC 60870-5-104/-101 sowie Modbus Slave auf die Router der Firma.

Mit der Software lassen sich die in der Energiewirtschaft weit verbreiteten Protokolle IEC 60870-5-104/-101 konvertieren. In Smart Grids können so beispielsweise Unterstationen an Leitstellensysteme angebunden oder auch EEG-Anlagen wie z.B. Photovoltaik, Wind oder Biomasse überwacht und gesteuert werden. Aufgrund paralleler Verbindungen haben dabei nicht nur Betreiber und Direktvermarkter einen Fernzugriff, sondern auch Übertragungs- oder Verteilnetzbetreiber, um die Vorgaben zur Netzstabilität erfüllen zu können. Lokal ist eine Anbindung an weitere Subsysteme in der Anlage möglich.

Modbus Slave ermöglicht SCADA- oder Steuerungssystemen, Werte in die Anlage vor Ort zu schreiben, z.B. Sollwertvorgaben, Parameter oder Schwellwerte.

Serielle Trennung von Daten realisierbar

Auch in Sachen Sicherheit sollen diese Funktionen einen Mehrwert bringen. Denn durch die Integration in den Router werden die Endpunkte der VPNs gleichzeitig auch die Endpunkte der Daten. Somit wird die in der Energiewirtschaft notwendige serielle Trennung von Daten realisiert. Router und die Softwarelösung bilden auf einem Gerät zwei komplett getrennte Applikationen mit jeweils eigener Zugangs- und Benutzerverwaltung. Damit lässt sich die oft notwendige organisatorische Trennung zwischen Datenübertragung (Nachrichtentechnik) und Anwendungsdaten sicher umsetzen.

Funktion "Systemstatus"

SCADA- und Cloud-Systeme erhalten außerdem mit der Funktion „Systemstatus“ die Statuswerte der einzelnen Router (z.B. Signalfeldstärke, Zustand der Schnittstellen) übermittelt.

Schnelle Anbindung webbasierter Anwendungen

Mit der nun verfügbaren Programmierschnittstelle Rest API lassen sich dank des standardisierten Interface webbasierte Anwendungen schnell und einfach anbinden, sodass beispielsweise Steuerungsbefehle zum Wechsel der WAN-Verbindung oder Konfigurationsänderungen möglich sind. Auch Java wird umfassend unterstützt. Diese Standardschnittstelle ist bereits Teil des kostenlos erhältlichen Basispakets der Softwarelösung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45570008 / Engineering-Software)