Suchen

VDMA Wachstum zum Jahresende: Euroraum sorgte für Schwung

| Redakteur: Katharina Juschkat

Im November übertraf der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau sein Vorjahresniveau um real 5 Prozent, wie der VDMA jetzt berichtet.

Firma zum Thema

Der Auftragseingang übertraf laut dem VDMA im Maschinen-und Anlagenbau im November 2016 sein Vorjahresniveau.
Der Auftragseingang übertraf laut dem VDMA im Maschinen-und Anlagenbau im November 2016 sein Vorjahresniveau.
(Bild: Kuka)

Wie Anfang 2017 der VDMA berichtet, übertraf der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau im November letzten Jahres sein Vorjahresniveau um real 5 %. Sowohl die Inlandsnachfrage (plus 3 %) als auch die Bestellungen aus dem Ausland (plus 5 %) trugen zu diesem Wachstum bei. Besonders erfreulich war der Zuwachs der Auftragseingänge aus den Euro-Partnerländern um 7 %. Denn hier hatte in den Monaten zuvor häufig Flaute geherrscht.

„Dieser Anstieg kommt keineswegs überraschend, denn seit August 2016 zieht der Einkaufsmanagerindex der Eurozone wieder an“, erläuterte VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. Das Plus im Bestelleingang sei „ein erster Reflex auf die kräftige Erholung dieses Geschäftsklimaindikators“, sagte Wortmann.

Im Drei-Monats-Vergleich (September bis November) resultierte ein Minus der Bestellungen um real 2 % zum Vorjahr. Während die Aufträge aus dem Inland um 2 % zulegen konnten, sanken die Bestellungen aus dem Ausland in dieser Periode um 4 %. In den ersten elf Monaten des Jahres erreichte die Produktion im Maschinenbau mit plus 0,1 % einen kleinen Zuwachs gegenüber dem Vorjahreswert. „Die bereits im Hebst 2015 aufgestellte Prognose einer Stagnation in 2016 bleibt daher auch weiterhin realistisch,“ sagte Wortmann. (kj)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44459350)