Suchen

Wärmebild-Analysesoftware

Wärmebild-Analysesoftware für F&E-Teams

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Flir Systems stellt mit Flir Research Studio eine Wärmebildsoftware für Forschungs-, Entwicklungs- und Wissenschaftsexperten vor. In Kombination mit einer Flir-Wärmebildkamera für Forschung und Wissenschaft bietet Research Studio so eine Lösung für F&E-Teams.

Firmen zum Thema

Die plattformübergreifende Software zur Zusammenarbeit beim Erfassen und Analysieren von Wärmebildern kann jetzt als kostenlose Testversion heruntergeladen werden.
Die plattformübergreifende Software zur Zusammenarbeit beim Erfassen und Analysieren von Wärmebildern kann jetzt als kostenlose Testversion heruntergeladen werden.
(Bild: Flir Systems)

Die Software unterstützt mehrere Betriebssystemplattformen und 22 Sprachen, damit Forschungs-, Entwicklungs- und Wissenschaftsteams beim Erfassen, Analysieren und Weitergeben von Wärmebilddaten zusammenarbeiten können.

Daten von mehreren Kameras gleichzeitig auswertbar

Flir Research Studio lässt sich nach Herstellerangaben einfach bedienen und wurde für die Zusammenarbeit von Benutzern aller Erfahrungsstufen optimiert. Die Software bietet Funktionen, die zum Analysieren von Live- und aufgezeichneten Wärmebilddaten sowie zum Erfassen aussagekräftiger Ergebnisse erforderlich sind. Da sie die Betriebssysteme Windows, macOS und Linux unterstützt, können Anwender plattformübergreifend Daten von mehreren Kameras für F&E und von verschiedenen aufgezeichneten Quellen gleichzeitig auswerten.

Zeit-Temperatur-Verlaufsdiagramme erstellen

Die Software kann die Auswirkungen von Temperaturdifferenzen für ihren gesamten Zielbereich sichtbar machen und auf Knopfdruck Linienprofil- und Zeit-Temperatur-Verlaufsdiagramme von mehreren Ausgangsdateien gleichzeitig erstellen. Da sie reichhaltige Funktionen wie individuelle Arbeitsstationen bietet, sollen F&E-Teams produktiv zusammenarbeiten können.

Über individuelle Arbeitsstationen zusammenarbeiten

Dank der Plug-and-play-Anschlussmöglichkeit von mehreren Wärmebildkameras und einem vereinfachten Arbeitsablauf nach dem Prinzip „Anschließen, Aufzeichnen, Weitergeben“ können Anwender schnell mit ihrer Zusammenarbeit beginnen. Außerdem können Benutzer ihre Arbeitsstationen speichern. Dadurch können auch ihre Kollegen die Messergebnisse anzeigen und Videos, CSV-Dateien und andere Drittformate zur einfacheren Weitergabe und Berichterstellung exportieren. Durch die zusätzliche Unterstützung mehrerer Sprachen zur präzisen Übertragung helfen diese Funktionen, das Risiko für falsch interpretierte Messergebnisse zu senken und die Effizienz zu steigern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45891135)