Fernwartung Wartungszugriffe im Blick

Redakteur: Gudrun Zehrer

Mit der Sicherheits-Plattform genubox Version 4.2. des IT-Unternehmens genua werden verschlüsselte Verbindungen in fremde Netze aufgebaut, über die beispielsweise Maschinenbauer ihre bei Kunden installierten Anlagen via Fernzugriff überwachen und warten können.

Anbieter zum Thema

(genua)

Die neue Version 4.2 bietet eine Funktion zur Bildschirmaufzeichnung, um alle Aktionen des Herstellers auf der Bedienoberfläche der Fernwartungs-Lösung aufzuzeichnen und zu speichern. Damit haben die Kunden stets die Kontrolle über die externen Zugriffe in ihre Netze. Am Beispiel eines Herstellers von Industrierobotern wird an den betreuten Robotern eine genubox installiert. Beim Zugang des Serviceteams in die äußerst sensiblen Bereiche der Produktionsnetze der Kunden ist die IT-Sicherheit ist zu wahren. Die kompakte Appliance erzeugt für den Wartungszugriff eine verschlüsselte und authentisierte VPN-Verbindung (Virtual Private Network), so dass dieser Zugang weder missbraucht noch die übermittelten Daten abgehört oder manipuliert werden können. Darüber hinaus isoliert die genubox im Wartungsfall mit einer Firewall-Funktion den betreuten Industrieroboter vom restlichen Kundennetz. Zu den Einsatzszenarien gehören auch die Fernwartung von Offshore-Windrädern, Dieselmotoren auf Schiffen oder die Steuerung von Gebäudetechnik.

Komfortable Administration über Management Station

Die genubox kann über die Management Station genucenter administriert werden. Damit lassen sich umfangreiche Installationen mit über 1.000 Wartungsverbindungen zentral einrichten und verwalten. Für kleinere Installationen mit bis zu 15 genuboxen kann die Management Station als virtuelle Lösung auf einem Server mit VMWare betrieben werden. Mit neun Hardware-Varianten lassen sich unterschiedliche Kundenanforderungen abdecken. Die kompakte Version 100IM eignet sich besonders für den Einsatz im Industriebereich, wird auf Hutschienen montiert und läuft auf wartungsfreier Hardware ohne Lüfter oder stoßempfindliche Festplatten.

SPS IPC Drives 2013: Halle 9, Stand 548

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42368159)