Zurück zur Übersichtsseite

Webinar Playout: Phoenix Contact

Überspannungsschutz richtig installieren

Warum die Leitungslänge entscheidend ist

Überspannungsschutz richtig installieren

Warum die Leitungslänge entscheidend ist

11.03.2021

Wussten Sie, dass die Anschlussleitung eines Überspannungsableiters die Schutzwirkung so verschlechtern kann, dass der Schutz nicht mehr gegeben ist? Erfahren Sie den Grund und erhalten Sie Tipps für den richtigen Umgang mit Anschlussleitungen.

Laut DIN VDE 0100-534 dürfen die Anschlussleitungen eines Überspannungsableiters in Summe 0,5 m nicht überschreiten. Auf den ersten Blick erscheint das kaum oder gar nicht umsetzbar. Woher kommt diese Forderung? Warum ist es so wichtig, die Leitungen so kurz wie möglich auszuführen?

Der Knackpunkt ist die Impedanz der Leitung, die einen erheblichen Spannungsfall verursacht. Doch nicht jeder Leiter verhält sich gleich, und nicht immer ist ein Überschreiten der 0,5 m kritisch. Das können wir durch Messungen belegen und in praktische Handlungsempfehlungen für Sie umsetzen.

Mit diesem Wissen und Ihrer Erfahrung finden Sie für jede Anlage die sicherste Lösung.

Im Online-Seminar erfahren Sie:
  • Warum die Leitungslänge einen entscheidenden Einfluss auf den Schutzpegel hat
  • Weshalb der ohmsche Widerstand der Leitung keine Rolle spielt
  • Welche Handlungsempfehlungen die Norm nennt, wenn das Einhalten der 0,5 m nicht möglich ist
  • Wie diese Empfehlungen in der Praxis umgesetzt werden können
  • Wieso die normative Anforderung letztendlich ein Kompromiss ist

Ihr Referent im Webinar
Dipl.-Ing. Axel Rüther, Verbriebsmarketing Elektronik der Phoenix Contact Deutschland GmbH,
zuständig für die Produktgruppe TRABTECH




 

Registrierung

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Anbieter des Webinars

PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Flachsmarktstr. 8
32825 Blomberg
Deutschland