Suchen

Antriebstechnik Weltweit größtes Kreuzfahrtschiff in See gestochen

| Redakteur: Katharina Juschkat

Die Harmony of the Seas des Betreibers Royal Caribbean International ist am 12. Mai vom Stapel gelaufen. Ausgestattet ist der Ozeanriese mit einem Antriebssystem von Wärtsilä. Mit 362 m Länge ist das Schiff das zur Zeit größte Kreuzfahrtschiff der Welt.

Firma zum Thema

Das weltgrößte Kreuzfahrtschiff ist am 12. Mai vom Stapel gelaufen. Die Motoren des Schiffs müssen auf geringem Platz Hochleistungen vollbringen.
Das weltgrößte Kreuzfahrtschiff ist am 12. Mai vom Stapel gelaufen. Die Motoren des Schiffs müssen auf geringem Platz Hochleistungen vollbringen.
(Bild: Wärtsilä)

Die Harmony of the Seas ist Bestandteil eines Servicevertrages zwischen Wärtsilä und Royal Caribbean, der die technische Verwaltung und Überwachung des Schiffes beinhaltet. Das Schiff wurde der Reederei am 12. Mai ausgeliefert, ausgestattet ist es mit Motoren, Abgasreinigungssystemen, dem Navigations- und dynamischen Positionierungssystem Nacos Platinum sowie CCTV-Systemen und verschiedenen Elektro- und Automationslösungen von Wärtsilä. Mit einer Länge von 362 m ist das in der französischen Werft STX France in Saint-Nazaire gebaute Schiff das momentan weltweit größte Kreuzfahrtschiff. Auch die Schwesternschiffe, die Oasis of the Seas und die Allure of the Seas, sind mit Motoren und Rudern von Wärtsilä ausgestattet, was auch aus der Kooperation zwischen der Reederei und dem Antriebshersteller resultierte.

Motoren sollen klein, leicht und trotzdem stark sein

„Wir gratulieren Royal Caribbean und STX France zu dem weltweit größten Kreuzfahrtschiff und seiner erfolgreichen Auslieferung“, sagt Fred Danska, Director, Cruise Business, Wärtsilä Marine Solutions. „Wir sind stolz, dass Wärtsilä als Partner für dieses Projekt ausgewählt wurden und wir wünschen allzeit gute Fahrt und viel Erfolg für das Schiff.“

Vier 12-Zylinder-Wärtsilä-46F-Motoren und zwei 16-Zylinder-Wärtsilä-46F-Motoren treiben die Harmony of the Seas an. Die Motoren sollen brennstoffeffizient arbeiten und ein gutes Leistungs-/Gewichtsverhältnis und Leistungs-/Platzverhältnis bieten. Vier Wärtsilä-CT3500-Querstrahlruder sind dafür zuständig, das Schiff zu manövrieren.

Mit Scrubber-System weltweit Emissionsvorschriften einhalten

Die zwei hybriden Scrubber-Systeme stellen laut dem Hersteller die bis dato größte Abgasreinigungsinstallation in der Schifffahrt dar. Die Systeme sind mit der neusten Abgasreinigungstechnologie ausgestattet, die Schwefeloxidemissionen reduziert und es dem Schiff dadurch ermöglichen soll, die Emissionskontrollvorschriften auf der ganzen Welt einzuhalten. Die hybride Scrubber-Systemlösungen von Wärtsilä sollen flexibel für offene als auch geschlossene Meerwasserkreisläufe funktionieren, um Schwefeloxide aus Abgasen zu waschen.

Das Navigations- und dynamische Positionierungssystem Nacos Platinum wird von Kreuzfahrtschiffbetreibern häufig verwendet und beinhaltet eine moderne, integrierte Navigationstechnologie. Weitere Elektro- und Automationslösungen für dieses Schiff wurden von Wärtsilä Funa bereitgestellt, einschließlich der Lichtsteuerung und der Dimmersysteme für alle öffentlichen Bereiche, ein Dimmersystem für die Suiten und eine niedrig auflösende LED-Wand für das Theater. (kj)

(ID:44107844)