Suchen

Markiertechnik Weltweit mehr als 30.000 Markiersysteme im Einsatz

| Redakteur: Katharina Juschkat

Seit 1986 ist das französische Unternehmen Sic Marking im Bereich der Markiertechnik aktiv und bietet Systeme zur dauerhaften Kennzeichnung von Produkten aus verschiedenen Werkstoffen und Industriebereichen. Heute sind bereits über 30.000 Geräte weltweit im Einsatz, wie das Unternehmen jetzt vermeldet.

Firma zum Thema

SIC Marking bietet ein flächendeckendes Vertriebsnetz und speziell ausgebildete Service-Techniker. Das soll Kundennähe garantieren, auch über den europäischen Markt hinaus.
SIC Marking bietet ein flächendeckendes Vertriebsnetz und speziell ausgebildete Service-Techniker. Das soll Kundennähe garantieren, auch über den europäischen Markt hinaus.
(Bild: SIC Marking/Benoit Ravier-Bollard)

Sic bietet im Bereich der Markiertechnik von der einfachen Signatur mit Handschlagstempeln über die automatische Kennzeichnung mit Nadelmarkiersystemen bis hin zur zeitgemäßen Beschriftung durch leistungsfähige Lasermarkiersysteme Produkte an. Über 30.000 Geräte sind bisher weltweit im Einsatz. CEO des Unternehmens mit Hauptsitz in Pommiers in der Nähe von Lyon ist Gerard Barraud.

Die Sic Marking Group beschäftigt derzeit 150 Mitarbeiter, davon 70 in Frankreich. Nach dem Motto „Heute markieren, morgen identifizieren“ werden aktuell jährlich über 3000 Geräte für alle Branchen produziert, bei denen eine dauerhafte Kennzeichnung von Produkten notwendig ist. Die Hauptzielmärkte sind dabei die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, metallverarbeitende Industrie, aber auch die Elektroindustrie und Antriebstechnik. Mit 45 Distributoren ist das Unternehmen weltweit vertreten. Um den passenden Service leisten zu können, sollen die Distributoren auch für die Nachbetreuung geschult sein.

Mit Niederlassung in Remscheid auf deutschem Markt vertreten

Geschäftsführer Michael Endemann leitet die deutsche Niederlassung mit Sitz in Remscheid bei Wuppertal. Neben Deutschland betreibt das Unternehmen auch in den USA, Kanada und China eigene Niederlassungen. In Deutschland und Österreich sind die Ziele auf Wachstum ausgerichtet. „Mit unseren Produkten sind wir im deutschen Markt genau richtig“, sagt Endemann. „Wir treffen hier bei unseren Kunden auf den gleichen Ehrgeiz, wie wir ihn haben. Wir haben bereits viele große Kundenprojekte umgesetzt und blicken weiterhin optimistisch in die Zukunft.“

(ID:44039311)