E/A-Modul

Wenn’s drauf ankommt

| Redakteur: Ines Stotz

(Bachmann)

Die Modulfamilie des M1-Automatisierungssystem von Bachmann hat jetzt eine universelle E/A-Baugruppe mehr. Die AIO200/SI-Serie ist in Ausführungen mit 2, 4 und 8 Kanälen erhältlich, bei denen die Kanäle einzeln galvanisch getrennt sind.

Beispielsweise auf Schiffen oder in weitläufigen Produktionsanlagen, wo über große Distanzen verteilt eine Vielzahl voneinander unabhängiger Systeme interagieren, ist eine zuverlässige Potenzialtrennung wichtig. Gerade Sensoren stellen hier eine potenzielle Schwachstelle eines Automatisierungssystems dar, insbesondere dann, wenn sie in durch Schmutz oder Witterungseinflüsse belasteten Umgebungen montiert werden müssen. Deshalb werden sie üblicherweise über Trennwandler angeschlossen, die sie auch im Fehlerfall isolieren und so eine Beeinträchtigung des Gesamtsystems verhindern. Die AIO200/SI-Serie vereint diese Funktionalität direkt in der Baugruppe, was den Installationsaufwand reduziert und die Ersatzteilhaltung vereinfacht.

Universelles und multifunktionales E/A-Modul

Die Kanäle sind individuell konfigurierbar: Mit den Standardsignalarten ›Strom‹ (0 .. 20 mA und 4 .. 20 mA) und ›Spannung‹ (±10 V .. ±10 mV) können die unterschiedlichsten Sensoren und Aktoren angeschlossen werden. Die Ausgänge sind überlast-, kurzschluss- und fremdspannungsfest. Die Eingänge können auch zur Temperaturmessung mit Thermoelementen der Typen J, K, T, N, E, R, S und B inklusive interner oder externer Kaltstellenkompensation oder dem Anschluss von 2-, 3- oder 4-Leiter-Temperaturfühlern (Pt100 oder Pt1000) verwendet werden. Bis zu zwei Signalarten können je Kanal gleichzeitig verwendet werden, was die nutzbare Kanalzahl je Modul in vielen Fällen verdoppelt. Verschiedene, ebenfalls pro Kanal einstellbare Filter ermöglichen ideal angepasste Signale in Regelungsanwendungen.

Die AIO200/SI-Serie deckt nahezu alle Messaufgaben analoger Signale ab und ergänzt damit perfekt das Portfolio der universellen E/A-Module der Baureihe GIO.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43152242 / Feldkommunikation)