Suchen

Lineartechnik

Wie Rexroth die Engineeringzeiten verkürzt, die Inbetriebnahme vereinfacht und Energie spart

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Montagesysteme schneller geplant und realisiert

Ähnlich der Mehrachssysteme lassen sich Montagesysteme mit der Projektierungssoftware MTpro planen. Das Programm unterstützt den Konstrukteur beispielsweise beim Erstellen von Arbeitsplätzen, Gestellen aus den Aluminiumprofilen oder Aufbau von Transfersystemen. Über die Layoutplanung lassen sich ganz ohne ein CAD-System Montagesysteme aus den Komponenten der Montagetechnik von Rexroth zusammensetzen. Die Software erstellt dann automatisch eine Stückliste mit allen Verbindern und Schrauben, liefert eine 3D-Modell und kalkuliert die Kosten.

Besonders in der Projektierungsphase geht es auch hier schneller: automatisierte Stücklistenberechnung und Angebotserstellung, schnelle 3D-Visualisierung der Anlage, schnelle Projektierung mehrerer Varianten einer Montagelinie – bei Kettenfördersystemen lässt sich mit MTpro bis zu 90 Prozent Projektierungszeit einsparen.

Bernd Schunk sieht Rexroth hinsichtlich dieser Software-Tools auf einem richtigen Weg: „Solche Unterstützungstools sind in meinen Augen die Zukunft, weil der Druck auf die Konstruktionsabteilungen immer größer wird.“

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Mehr Effizienz zahlt sich am Ende aus

Zeit ist ein Kostenfaktor - Energiekosten ein anderer. Der Trend ist bereits seit einigen Jahren spürbar, Unternehmen wie Rexroth haben reagiert: die Komponenten sind leichter und bauen kompakter, elektromechanische Lösungen stehen im Vordergrund.

Auch wenn gerade beim Endkunden wegen der höheren Erstinvestition oft noch Überzeugungsarbeit geleistet werden muss, will Rexroth die Energiediskussion für sich nutzen und laut Bernd Schunk weitere Energiesparpotenziale aufzeigen: „Die technischen Möglichkeiten sind da, sie werden nur noch nicht ausreichend genutzt. Wir versuchen immer die entsprechenden Möglichkeiten aufzuzeigen, aber zuletzt entscheidet der Kunde.“

* Stefanie Michel ist Redakteurin der konstruktionspraxis

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 321714)