Steckverbinder Winkel-Duostecker-Verbindungsleitung mit Kabeldosen M8/M12

Redakteur: Ines Stotz

Bei beengten Platzverhältnissen in Maschinen, bei denen eine dezentrale Verdrahtung über Sensor-Aktor-Anschlussboxen eingesetzt wird, bringt die Anwendung gewinkelter Duostecker, wie sie Franz Binder anbietet, Platz- und Verkabelungsvorteile. Damit ist es möglich auf Pin 2 und 4 des Duosteckers zwei Signale je Steckplatz und die Spannungsversorgung der Sensoren parallel auf Pin 3 und 4 zu übertragen.

Anbieter zum Thema

(Franz Binder)

Als Stecker wird das M12-System und als Dosen M8 oder M12 verwendet. Die Kennzeichnung von Signal 1 und 2 erfolgt auf dem Duostecker. Die Kodierung und die Höhe des Duo-Winkelsteckers entsprechen denen eines ganz normalen M12-Winkels. Damit ist sichergestellt, dass die Kabelabgangs-Richtung gleich ist.

Die beiden Kabelabgänge sind übereinander angeordnet, wobei der Untere so platziert ist, dass ein problemloses Einschrauben in die Flanschdose möglich ist. Dadurch wird erreicht, dass mehrere Winkel auf jede beliebige Box nebeneinander platzierbar sind. Für das definierte Anziehen der M8/M12-Gewinderinge haben diese ein Sechskant welches sich mit einem Drehmomentschlüssel betätigen lässt.

Die Standard-Kabellänge beträgt 1 m, weitere Längen sind auf Anfrage erhältlich.

Der Querschnitt jeder Leitung ist 3 x 0,34 mm² und der Kabelmantel PUR. Somit lassen sich über die vergoldeten Kontaktoberflächen problemlos 4 A übertragen.

Im gesteckten und verriegelten Zustand erfüllen die Steckverbinder die Schutzart IP67.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:34253040)