Interview mit RS Components „Wir verbinden Dynamik mit technischer Kompetenz und Zuverlässigkeit“

Redakteur: Wolfgang Leppert

Der Distributor RS Components hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine beeidruckende Karriere gemacht. Ambitioniertes Ziel ist nun, die klare Nummer eins in Europa zu werden – und anschließend vielleicht sogar weltweit.

Firmen zum Thema

Stephan Stammberger, Country Manager RS Deutschland
Stephan Stammberger, Country Manager RS Deutschland
( Archiv: Vogel Business Media )

20 Jahre RS Components: Was, Herr Stammberger, was macht den Kern dieser Firma aus?

Seit seiner Gründung steht RS Components für die Lieferung von Qualitätsprodukten aus Elektronik, Automation und Messtechnik, wie sie in der Forschung und Entwicklung, Vor- und Kleinserienfertigung sowie Instandhaltung benötigt werden. Entscheidend war dabei die stets partnerschaftliche Beziehung zu Kunden und Herstellern sowie das gute Verhältnis zu den Mitarbeitern. Hinzu kommt unsere Kompetenz in Logistik und E-Commerce. RS hat seit den Anfängen dieses Vertriebskanals im Jahr 1996 massiv in den Ausbau seiner E-Commerce-Aktivitäten investiert und bietet marktführende Lösungen.

Worin besteht das eigentliche Erfolgsrezept?

Unser Erfolgsrezept ist, dass wir Dynamik, technische Kompetenz und Zuverlässigkeit verbinden. RS hat sich stets weiterentwickelt und so beispielsweise sukzessive sein Produktportfolio ausgebaut oder mit seiner E-Commerce Kompetenz immer wieder eine Pionierrolle übernommen. Diese Schritte standen aber nie für sich, sondern waren stets geprägt von hoher technischer Expertise. Bei allen Produktneueinführungen ging und geht es darum, unseren Kunden die neusten Technologien und führende Marken zu bieten, die sie für ihre Lösungen und Konzepte benötigen. Dies ist nicht möglich, ohne ständigen Kontakt mit den Kunden zu halten und stets am Puls der technischen Entwicklung zu bleiben — ihm sogar voraus zu sein. Und alles muss gepaart sein mit einem Service, auf den sich die Kunden verlassen können. Ein Kunde, der einen Artikel am nächsten Tag benötigt, muss sicher sein, dass wir unser Lieferversprechen einhalten.

Das RS-Rezept lautet also: Wir liefern dem Kunden was er benötigt genau dann, wann er es benötigt. Verlässlichkeit ist zudem sehr wichtig bei den technischen Informationen, die wir sowohl über unsere Vertriebsingenieure direkt beim Kunden platzieren als auch durch unsere technische Anwendungsberatung weitergeben. Eine immer größere Rolle spielen hier auch unsere Online-Tools wie der Component Chooser, die Möglichkeit, 3D-CAD-Modelle in unserem Webshop kostenlos downloaden zu können und unsere Entwickler-Community DesignSpark — hier sind Design-Informationen, Bewertungen von Benutzern und neue kostenlose Tools versammelt, die den Design-Vorgang beschleunigen.

Dass wir im vergangenen Jahr eine europa-übergreifende Struktur geschaffen haben hilft uns, die Wachstumspotenziale in dieser Region noch besser zu nutzen. Unter einer einheitlichen Führung etablieren wir unsere starke Marke in ganz Europa, setzen schlagkräftige Marketingkampagnen und Vertriebsoffensiven um. Wir haben jetzt die richtige Struktur, um unsere Ressourcen noch effizienter zu nutzen und ein europaweit einheitliches Sortiment bieten zu können.

Sie betonen immer wieder das außergewöhnliche Servicekonzept: Was genau machen Sie hier anders bzw. besser als Andere?

Kundennähe und Servicequalität sind und bleiben die wichtigsten Dimensionen, um uns vom Markt abzuheben. Wir liefern schnell und zuverlässig aus einem Sortiment von über 500.000 Produkten der Elektronik und Automation, unser Produktportfolio umfasst die neusten Technologien führender Hersteller. Die angeforderten Produkte erreichen die Kunden exakt dann, wann sie es wünschen, unsere Logistik ist genau darauf zugeschnitten. Von allen anderen Marktteilnehmern heben uns unsere Cut off-Zeiten ab. So können wir Bestellungen noch bis 22 Uhr aufnehmen und Bestellungen aus dem Kernsortiment dann noch zur Lieferung am folgenden Werktag auf die Reise schicken. Eine solche Leistung für ein Lieferspektrum von rund einer halben Million von Produkten zu bieten ist keineswegs selbstverständlich. Als einzige am Markt verfügen wir über eine Netzstruktur von fünf Haupt-Distributionszentren für den europäischen Markt, die vier lokale Servicecenter unterstützen. Als Puffer können wir darüber hinaus auf Zentrallager in UK zurückgreifen. So gewährleisten wir einen maximalen Grad der Verfügbarkeit für eine große Palette.

Stephan Stammberger: „Wir möchten Kunden das bestmögliche Online-Einkaufserlebnis bieten.“ (Archiv: Vogel Business Media)

Hinzu kommt die Kundennähe, die unser Außendienst garantiert. Ein großes Team von Spezialisten steht den Kunden persönlich als kompetente Berater vor Ort zur Seite. Sie verfügen über ein hohes technisches Know-how, führen auch Schulungen oder Hausmessen durch und begleiten Projekte von der Entwicklung bis zur Serienreife. Unsere technische Anwendungsberatung wiederum stellt sicher, dass Kunden mit den gelieferten Produkten nicht allein da stehen: Wir bieten eine kompetente kostenlose technische Unterstützung durch Fachleute — telefonisch, per Fax oder E-Mail. Hinzu kommen spezielle Service-Hotlines für die Messtechnik und Automatisierung. Zusätzlich bieten wir einen schnellen Kalibrier-Service: Bei rund 850 Messgeräten können die Kunden wahlweise eine ISO- oder eine DKD-Kalibrierung über RS durchführen lassen.

Eine kompetente technische Beratung braucht aber ein tiefes Verständnis für die jeweiligen Anforderungen und Probleme in den Anwenderbranchen: Wie stellen Sie dies sicher?

Zum einen führen wir regelmäßig Kundenbefragungen durch, die uns Rückschlüsse auf deren Anforderungen und Bedürfnisse ermöglichen. Sie haben einen wichtigen Einfluss auf die Gestaltung unseres Produktportfolios wie auch unserer Services. Zum anderen stehen wir sehr stark in direktem Dialog mit unseren Kunden, die uns Einblicke von unschätzbarem Wert ermöglichen. Darüber hinaus ist systematische Fortbildung unerlässlich. Nur von Mitarbeitern, deren Qualifikation auf der Höhe der Zeit ist, gehen die entscheidenden Impulse aus, um sich vom Wettbewerb abzuheben und flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren. Neu erworbenes Wissen geben unsere Mitarbeiter kaskadierend an Kollegen weiter, so dass hier wirklich alle profitieren.

Nun ist auch RS Components sicher nicht rundum perfekt – wo sehen Sie für die kommenden Jahre noch Handlungsbedarf?

Natürlich gibt es stets Raum für Verbesserungen. Wir wissen sehr genau, wo wir noch besser werden müssen, aber meiner Ansicht nach ist es auch entscheidend zu erkennen, wo wir gut sind. Das sind ganz klar unsere Dienstleistungen — und die Arbeit am Produktportfolio darf dabei nicht aufhören.

Wo steht – sofern Ihre Pläne aufgehen – RS beim 25. Firmenjubiläum?

Zunächst einmal wollen wir die unangefochtene Nummer eins in Europa sein. Nachdem wir jetzt ein europaweit einheitliches Sortiment geschaffen haben, streben wir dies außerdem weltweit an. Darüber hinaus verfolgen wir die Vision, Schritt für Schritt zum völlig web-basierten Unternehmen zu werden. Gerade in Deutschland spielt das Internet eine Schlüsselrolle für RS. Wir möchten Kunden das bestmögliche Online-Einkaufserlebnis und den einfachsten und schnellsten Weg zum gesuchten Produkt bieten. Unser Ziel ist es, mittelfristig einen E-Commerce-Anteil von 70 Prozent des Gesamtumsatzes zu erreichen und weiterhin eine treibende Funktion in der internationalen Wachstumsstrategie unserer Unternehmensgruppe zu übernehmen.

27552010

(ID:377220)