Relais Wirksame Brandschutzanlagen mit Relaistechnik und LED-Visualisierung

Redakteur: Ines Stotz

Eine autarke Funkenlöschanlage, beispielsweise an Rohrleitungen von Absaug- oder Materialtrocknungs-Anlagen, muss innerhalb von Millisekunden stets zuverlässig reagieren. Fagus GreCon Greten setzt dafür in seinen Brandschutzanlagen Relaistechnik von Finder ein – erstmals mit farbigen LEDs im Relaissockel.

Anbieter zum Thema

Fagus GreCon Greten aus Alfeld/Leine stellt Brandschutzanlagen her, die mit Funkenmeldern ausgestattet sind, welche die infrarote Strahlung der glimmenden Teile erfassen. Millisekunden nach der Registrierung wird in einem zuvor definierten Abstand hinter den Funkenmeldern kurzfristig ein dichter Wassernebel erzeugt, der die hindurchfliegenden Funken sicher ablöscht. Kernstück ist die Funken-Meldezentrale, die per Prozessortechnik und Software in der Lage ist, auf unterschiedliche Kundenanforderungen zu reagieren und somit eine möglichst unterbrechungsfreie Produktion zu gewährleisten.

Das System, das in unterschiedlichen Baugrößen erhältlich ist, arbeitet autark, wobei die Schnittstelle zur Kundenanlage mit Relaistechnik von Finder realisiert wird. Dabei sind die Funktionen fest vorgegeben oder frei konfigurierbar, sodass sich die Anlagen stets individuell einbinden lassen.

Schnelle visuelle Zustandsaufnahme

Mit der Zentralen-Generation CC1000 kommt erstmals die in Zusammenarbeit mit Finder entwickelte Visualisierung – mit farbigen LEDs im Relaissockel – zum Einsatz. Dadurch ist eine schnelle visuelle Zustandsaufnahme der Anlage möglich. Die LEDs – in Rot (für Alarm), Gelb (Störungen und Abschaltungen) und Grün (Betriebsbereitschaft) – sind im Klarsichtgehäuse eingebaut.

Die Relaisfamilie 38 mit den beiden Typen 38.51 und 38.52 von Finder sorgt dabei für eine stets gleich bleibende Betriebssicherheit. Es handelt sich um Koppelrelais mit einem Wechsler für einen maximalen Strom von 6 A bzw. um Relais mit zwei Wechslern für einen maximalen Strom von 8 A. Beide Typen werden in der Version mit Schraubanschluss für 24 V eingesetzt.

Serienmäßig sind die Relais mit einer grünen LED ausgestattet, um den Betriebszustand anzuzeigen. Fagus GreCon benötigte jedoch für die Funkenlösch-Zentrale eine weitergehende Visualisierung der Betriebszustände der Anlage. Bisher übernahmen diese Aufgabe Signalleuchten, die im Gehäusedeckel eingebaut waren. Das bedeutete aber einen erhöhten Zeit- und Materialaufwand bei der Herstellung der Deckel.

In Zusammenarbeit mit Finder gelang es nun, eine kostengünstige und effektive Lösung zu finden: Die Relais der Reihe 38 wurden daraufhin modifiziert, indem neben der serienmäßig verbauten grünen LED auch Relaissockel mit roter bzw. gelber LED ausgestattet wurden. So ließen sich einheitliche Gehäusedeckel für alle Baugrößen realisieren. Gleichzeitig hat die Lösung mit farbigen LEDs auch die Techniker bei Finder überzeugt, die derzeit prüfen, die so modifizierten Koppel-Relais in die Standard-Produktpalette aufzunehmen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:217566)