Suchen

KVM-Lösungen XDIP – Eine Box und viele Lösungen über IP

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Procom bietet neue KVM-Lösungen für die Industrieautomation sowie den Maschinen- und Anlagenbau.

Firmen zum Thema

Procom bietet XDIP: Eine Box – viele Lösungen über IP von Adder Technology.
Procom bietet XDIP: Eine Box – viele Lösungen über IP von Adder Technology.
(Bild: Procom/Adder Technology)

Wenn es darum geht, ein oder mehrere funktionelle Bedienplätze mit Zugriff auf einen entfernten Steuer-PC in der Industrieanlage umzusetzen, gibt es bereits während der Planungsphase viele Hürden zu überwinden: Dazu zählen Entfernung, Verkabelung, zu verlängernde nötige Signale wie Video, USB, Audio, RS232, EMV, Montierbarkeit, Anzahl der PCs und Bedienplätze, Einbindung von Touchscreens etc.

Anwender definiert Anzahl der XDIP-Boxen und KVM-Lösung

Der Anwender definiert selbst mit einer entsprechender Anzahl von XDIP-Boxen, ob er eine KVM-Extender Lösung, einen KVM-Switch, einen KVM-Splitter oder eine KVM-Matrix in seiner Anlage realisieren möchte.

KVM-Extender flexibel mit Bedienplätzen erweiterbar

Dazu werden für einen KVM-Extender mindestens zwei XDIP-Boxen benötigt. Diese werden miteinander verbunden. Der neue technische Ansatz dabei ist, dass völlig flexibel eine Erweiterung der zu bedienenden PCs oder Bedienplätzen in der Industrieanlage mittels weiterer XDIPs umsetzbar ist: So wie es die Projektplanung oder auch eine spätere Planungsänderung erfordert.

Kontrollraum zur visuellen Überwachung von Industrieanlagen realisierbar

Auch eine Leitwarte bzw. ein Kontrollraum zur visuellen Überwachung von Anlagen lässt sich damit realisieren. Dabei ist die Bedienbarkeit des Systems je nach Umgebung und Kundenwunsch auszulegen.

Funktionen wie Rechnernamensvergabe, Passwortschutz, Unterstützung von Touchscreens, Hotkeys, lokaler KVM-Anschluss und POE sind entsprechend den Anforderungen einer industrietauglichen Lösung gegeben.

Übertragung von Video-, USB2.0- sowie Audio-Signalen auf Bedienplätze

Die XDIP-Lösung überträgt Videosignale: HDMI, DVI oder DisplayPort, USB2.0-Signale für Maus, Tastatur oder Touchscreen, Audio-Signale für Lautsprecher und Mikrofon. Die Übertragung erfolgt vom jeweiligen PC auf die definierten Bedienplätze über LAN oder 1:1 über Cat5/6/7 Kabel.

(ID:45369946)