Suchen

SPS IPC Drives 2014 Zum Geburtstag gibt es Torte

| Redakteur: Sariana Kunze

Ein gutes Jahr für ein Jubiläumsjahr. Auch in 2014 schafft es die Arbeitsmesse SPS IPC Drives weiterzuwachsen: 1.602 Aussteller aus 42 Ländern präsentieren in erstmals 14 Messehallen ihre Produkte und Lösungen, Innovationen und Trends rund um die elektrische Automatisierung.

Johann Thoma, Geschäftsführer Mesago, auf der Eröffnungspressekonferenz der SPS IPC Drives: "25 erfolgreiche Jahre liegen hinter uns. Die Besucher waren und sind der Schlüssel zum Erfolg."
Johann Thoma, Geschäftsführer Mesago, auf der Eröffnungspressekonferenz der SPS IPC Drives: "25 erfolgreiche Jahre liegen hinter uns. Die Besucher waren und sind der Schlüssel zum Erfolg."
(elektrotechnik/Kunze)

Zum 25. Geburtstag gratulierte zu Beginn der Eröffnungspressekonferenz die Messe Nürnberg mit einer großen Torte. Klar, 25 Jahre SPS IPC Drives müssen gefeiert werden. Johann Thoma, Geschäftsführer Mesago, verkündete: "Wir sind stolz auf diese Erfolgsstory – auf die Erfolgsstory der Automatisierungsindustrie und auf die der Messe." Einen besonderen Dank sprach die Mesago vier Ausstellern aus, die jedes der 25 Messejahre als Aussteller begleitet haben: M&M, Pilz, Hüthig und Vipa gehören zu den "Urgesteinen" der SPS IPC Drives.

Die SPS IPC Drives verzeichnet damit einen Flächenzuwachs auf 117.800 m2. Die Anzahl der Aussteller, die nicht aus Deutschland stammen, erreicht in diesem Jahr mit 508 Ausstellern einen neuen Höchststand. Ihr Anteil ist auf 32 Prozent gestiegen und unterstreicht die internationale Bedeutung der Messe. Die Top 5 der nach Deutschland am stärksten vertretenen Ausstellernationen sind Italien, China, Schweiz, Österreich und USA.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Industrie 4.0 lässt sich nicht verleugnen

Die Messeforen des VDMA, in Halle 3, Stand 3-618, und des ZVEI, Halle 2, Stand 2-610, stehen erneut für ein umfangreiches Vortragsprogramm. Unter der Regie von Verbänden und Fachverlagen finden hier über die drei Messetage verteilt 22 Podiumsdiskussionen, 59 Produktpräsentationen sowie Diskussionsrunden zu aktuellen Themen der Branche statt, wie beispielsweise „Industrie 4.0 - Was hat der Maschinenbau davon?“ oder „Industrie 4.0 in Wartung und Service“. Auf den Gemeinschaftsständen „AMA Zentrum für Sensorik und Messtechnik“ in Halle 4A sowie „wireless in automation“ in Halle 10 kann sich der Besucher konzentriert zu den jeweiligen Themengebieten informieren und gezielt Lösungsansätze finden.

(ID:43086581)