Suchen

Kabelverschraubung Zum Patent angemeldetes neues Montageprinzip spart viel Zeit

| Autor / Redakteur: Wolfgang Sohn / Ines Stotz

Die zum Patent angemeldete neu entwickelte Steck-Kabelverschraubung von Jacob ermöglicht jetzt die Montage von nur einer Schaltschrankseite ohne Kontermutter. Montage- und Demontagezeiten reduzieren sich um ein Vielfaches.

Firmen zum Thema

Mit der Kabelverschraubung PERFECT Fix von Jacob entfällt die Montage einer Kontermutter im Gehäuseinneren. (Bilder: Jacob)
Mit der Kabelverschraubung PERFECT Fix von Jacob entfällt die Montage einer Kontermutter im Gehäuseinneren. (Bilder: Jacob)

Kabelverschraubungen stehen für gewöhnlich nicht im Fokus von Anlagen- und Maschinenbauern. Kein Wunder, hatte sich in den letzten Jahren in Punkto Neuentwicklungen recht wenig getan. Das ändert sich nun: Jacob hat eine Steck-Kabelverschraubung entwickelt, die nur noch von einer Schaltschrank- bzw. Gehäuseseite montiert werden muss.

Das Montageprinzip der PERFECT Fix Steck-Kabelverschraubung ist denkbar einfach: Einstecken, einrasten, zudrehen und fertig. Die traditionelle Befestigung mittels einer Kontermutter im Gehäuseinneren entfällt damit komplett. Ein Innengewinde ist nicht mehr erforderlich. Die Kabelverschraubung wird von außen durch die Durchgangsbohrung gesteckt. Die Befestigungsmutter wird auf dem Linksgewinde festgezogen. Zum Schluss fährt der Monteur mit der passenden Leitung durch die Öffnung und die Hutmutter aus Polyamid wird festgezogen, diesmal nach rechts.

Durch Kabelverschraubung sind Verrenkungen nicht mehr nötig

Übrigens: Wer schon einmal an einem Schaltschrank eine Kabelverschraubung montiert hat, der weiß, dass oft die eigene Armlänge kaum ausreicht, um die Kontermutter im Schrankinneren zu fixieren. Solche „Verrenkungen“ sind nun nicht mehr notwendig. Wichtig auch: Die PERFECT Fix lässt sich im Bedarfsfall genauso schnell und einfach wieder lösen –zerstörungsfrei. Sie eignet sich für Kabeleinführungen in allen Arten von Schaltschränken, im Schaltanlagenbau, in der Gebäudetechnik sowie im Kälte- und Klimaanlagenbau.

In der Summe lassen sich die Montagezeiten und Demontagezeiten in der Produktion und bei Wartungsarbeiten um ein Vielfaches verkürzen. Insbesondere dort, wo sich die Durchgangsbohrungen an schwer zugänglichen Stellen befinden: Bei einer herkömmlichen Kabelverschraubung muss der Monteur nach wie vor die Sechskantmutter von der Gehäuseinnenseite umständlich befestigen und zuziehen.

Ein weiterer Vorteil: Es ragt kein Gewinde mehr ins Schaltschrankinnere. Ein Pluspunkt, der sich insbesondere bei beengten Platzverhältnissen im Schaltschrankinneren positiv auszahlt. Die PERFECT Fix Kabelverschraubung erfüllt die anspruchsvollen Dichtigkeitsvorgaben der Schutzklasse IP68, selbst in extremen Temperaturbereichen von –20 bis +100°C. Die Kabelverschraubung verfügt außerdem über eine integrierte Zugentlastung und eignet sich für alle Standard Lochgrößen M16, M20, M25 und M32 bei Gehäuse-Wandstärken von ein bis vier Millimetern.

* Wolfgang Sohn, Leiter Produktmanagement Kabelverschraubungen, Jacob

(ID:31682340)