Suchen

Automatisierungstreff Zum Testen von Slaves

| Redakteur: Reinhard Kluger

Auf dem Automatisierungstreff in Böblingen zu sehen: Neue Profinet-Mastersimulatoren. Mit diesen Mastersimulatoren bietet Bihl+Wiedemann einfache universelle Werkzeuge für die Inbetriebnahme und das Testen von Slaves in Anlagen.

Firma zum Thema

(Bihl+Widemann)

Neben den Varianten für Profibus (BW1131, BW1257, BW1258), DeviceNet (BW1420) und CANopen (BW1453) sind die Mastersimulatoren von Bihl+Wiedemann jetzt auch für Profinet verfügbar (BW3035 und BW3057). Die neuen Profinet-Mastersimulatoren – reine Softwarelösungen - ermöglichen den Austausch von Daten mit vielen Profinet-Slaves ohne den Einsatz eines Profinet-Masters. Darüber hinaus ist die Verwendung von GSD-Files sowie die Eingabe spezieller Konfigurationen zum Starten des Datenaustauschs mit Profinet-Slaves möglich. Selbst die Identifikation, Umbenennung und Adressvergabe von Profinet-Slaves kann anhand der beiden neuen Profinet-Mastersimulatoren vorgenommen werden.

Neben der hexadezimalen und binären Darstellung werden Daten – insbesondere die Diagnosefunktion – auch als ASCII-Zeichen dargestellt. Somit können Daten konsistent übertragen werden. Der Profinet-Mastersimulator BW3057 unterstützt zusätzlich noch PROFIsafe-Module, eine Log-Funktion der E/A-Daten sowie das Senden azyklischer Daten.

(ID:43200577)