Magnetventilsteuerung

Zustandsanzeige immer im Blick: Modulares Konzept für Magnetventilsteuerungen

| Redakteur: Rebecca Näther

Das modulare Konzept der Magnetventilsteuerung HE 5712 ermöglicht Anwendern die flexible Installation und Handhabung der Bedieneinheit.
Bildergalerie: 1 Bild
Das modulare Konzept der Magnetventilsteuerung HE 5712 ermöglicht Anwendern die flexible Installation und Handhabung der Bedieneinheit. (Bild: Hesch Industrie-Elektronik)

Die Magnetventilsteuerung HE 5712 von Hesch ist jetzt auch in einer modularen Ausführung erhältlich. Das Bedienpanel kann bei dieser Variante bis zu 100 m von der Steuereinheit entfernt montiert werden, so dass es im Sichtbereich des Anwenders ist. Die Steuereinheit mit ihren Anschlüssen bleibt nah an den Ventilen, wodurch sich der Verkabelungsaufwand reduziert. Zudem wurde das Gehäuse der bisherigen "kompakten" Version verändert: Es lässt sich nun schraubenlos öffnen und damit schneller montieren.

Das modulare Konzept soll dem Anwender mehr Flexibilität bei der Installation der Steuerung an seiner Entstaubungsanlage ermöglichen und gleichzeitig die Handhabung des Bedienpanels erleichtern. Während bei der kompakten Ausführung die Lage der Ventile den Standort der Steuerung bestimmt, kann der Anwender bei der modularen Variante das Bedienpanel dort montieren, wo es für ihn am günstigsten ist. So hat er die Zustandsanzeige immer im Blick und kann im Bedarfsfall schnell reagieren.

Scharniertechnik bei kompakter Magnetventilsteuerung

Die Einführung des modularen Konzeptes ist nicht die einzige Neuerung bei der Magnetventilsteuerung. Der Hersteller hat zusätzlich die kompakte Ausführung der Steuerung noch benutzerfreundlicher gestaltet: Das Gehäuse lässt sich jetzt schraubenlos öffnen und damit schneller als bisher anschließen. Die vollständige Demontage des Gehäusedeckels bleibt dem Anwender aufgrund der Scharniertechnik ebenfalls erspart. Das ist auch bei Servicearbeiten vorteilhaft.

Acht Magnetventile differenzdruck- oder zeitabhängig ansteuerbar

Mit der Magnetventilsteuerung können bis zu acht Magnetventile differenzdruck- oder zeitabhängig angesteuert werden. Die Steuerung ist mit einem internen Drucksensor (35/90/450 mbar) für die Differenzdruckmessung ausgestattet. Der Differenzdruck wird über eine selbsterklärende Drucksäule angezeigt. Das Produkt überwacht die Ventile zudem auf Überstrom und Unterbrechung und verfügt über einen Meldekontakt: Tritt ein Fehler auf, wird er dem Bediener direkt auf der Steuerung angezeigt und über einen potentialfreien Kontakt weitergeleitet. Mit der eindeutigen Beschriftung der Folientasten, der Nutzung von LEDs für die Zustandsanzeige und des Verzichts auf komplexe Menü-Strukturen ist die Bedienung einfach. Ebenso leicht ist das Ablesen der Werte auf dem dreistelligen Digital-Display.

Steuerung für Ventile mit 24 V DC und 1 A

Die Steuerung eignet sich für Ventile mit 24 V DC und 1 A. Sie verfügt über die Eingänge Start, Nachreinigung und Freigabe sowie die Differenzdruckschaltschwellen Δp Reinigung, Δp low Alarm, Δp high Alarm und Δp Nachreinigung. Als Zubehör sind anschlussfertig konfektionierte Ventilkabel in verschiedenen Längen und ein Anschlussset für die Δp-Aufnahme an der Filteranlage erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45071789 / Steuerungen)