Kabeleinführung und -kanäle

Zuverlässige Leitungsführung in der Automatisierung und Antriebstechnik

| Redakteur: Ines Stotz

Pflitsch UNI Flansch
Bildergalerie: 1 Bild
Pflitsch UNI Flansch (Pflitsch)

Kabelführungsspezialist Pflitsch auf der SPS IPC Drives seine Neuheiten zu Kabelkanälen und Kabelverschraubungen. Denn in automatisierten Fertigungsprozessen ist die zuverlässige Leitungsführung ein wichtiges Kriterium.

Kabelverschraubungen müssen etwa unter den hochdynamischen Bewegungen von Robotern oder bei Dauervibrationen an Förderbändern sicherstellen, dass Kabel mit hoher Schutzart bis IP68 bzw. IP69K geführt werden. Eine überdurchschnittliche Zugentlastung sorgt dafür, dass Kabel nicht aus der Verschraubung herausgezogen werden können. Die Kombination mit diversen Schutzschläuchen und Wellrohren stehen ebenso im Pflichtenheft der Konstrukteure wie ATEX- und EMV-Aspekte.

Mit den Baureihen UNI Dicht und blueglobe sowie der unlösbaren Kabeleinführung MatchClamp bietet Pflitsch für diese Anwendungsfälle hochwertige Kabeleinführungen.

Mit dem komplett teilbaren UNI Flansch gelingt montagefreundlich die sichere Kabeleinführung auch von konfektionierten Kabeln in Schaltschränke und Gehäuse.

Geschlossene wie offene Kabelkanäle: Von der Planung bis zur einbaufertigen Baugruppe

Für die Kabelführung durch Maschinen, Anlagen und Gebäude steht ein umfangreiches Programm an geschlossenen wie offenen Kabelkanälen zur Verfügung: Topprodukt ist der Industrie-Kanal mit seinen vielen Formteilen für unterschiedliche Kabelvolumina. Mit Trennstegen können Steuerungs- und Stromkabel im gleichen Kanal getrennt voneinander geführt werden. Der ebenfalls zu öffnende PIK-Kanal ist die Alternative zum herkömmlichen Stapa-Rohr bei der Installation weniger Kabel. Die offenen Gitter-Kanäle lassen sich einfach konfektionieren und bringen Übersichtlichkeit selbst in große Kabelvolumina.

Werkzeuge sparen bis 80 Prozent Zeit

Alle Kanalsysteme gibt es in unterschiedlichen Breiten und Höhen. Um sie einfach zu konfektionieren, hat Pflitsch ein umfangreiches Programm an stationären wie mobilen Maschinen sowie akku- oder handbetriebenen Werkzeugen entwickelt: Gratarm ablängen, Ausbrüche ausklinken oder Mulden realisieren – der Anwender erreicht mit den Tools eine Zeitersparnis bis 80 Prozent und damit eine enorme Kostenreduktion. Auf dem Messestand sind u. a. die neuen, stärkeren Akkuantriebe zu sehen, die das mobile Arbeiten an Kabelkanälen noch leichter machen.

Alle Fakten rund um die zuverlässige Kabeleinführung in der Industrie finden sich im neuen Pflitsch-Fachbuch, das zu Messekonditionen auf dem Messestand in Halle 5 Stand 371 erhältlich ist.

SPS IPC Drives: Halle 5, Stand 371

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36274460 / Kabel & Leitungen)