Alles was linear bewegt

Redakteur: Brigitte Michel

In Offenburg entstand 1993 aus einem Ingenieurbüro, das sich ebenfalls mit Kugelgewindetrieben beschäftigte, die deutsche Niederlassung. Sie ist auch für den Vertrieb und den Service

Linearmotor-Kreuztische gewährleisten absolute Genauigkeit Bilder: HIWIN
Linearmotor-Kreuztische gewährleisten absolute Genauigkeit Bilder: HIWIN
( Archiv: Vogel Business Media )

In Offenburg entstand 1993 aus einem Ingenieurbüro, das sich ebenfalls mit Kugelgewindetrieben beschäftigte, die deutsche Niederlassung. Sie ist auch für den Vertrieb und den Service in den meisten europäischen Länder zuständig.

Das Produktportfolio umfasst neben Profilschienen, Kugelgewindetrieben, Elektrohubzylindern und Kugelbüchsen auch komplette Positioniersysteme einschließlich Linearmotorachsen, Linearmodulen, Planarmotoren, Rundtischen, Torquemotoren und Wegmesssystemen. Dabei gibt es kaum Einschränkungen in Größe, Leistung, Mengen, Varianten und Einsatzmöglichkeiten. Das Offenburger Unternehmen bietet außerdem Beratungen und Produktschulungen sowie einen Wartungs- und Reparaturservice. Zum Kundenkreis gehören Einzelanwender und OEM-Kunden aus den verschiedensten Industriebranchen, beispielsweise Hersteller von Werkzeug-, Verpackungs- und Sondermaschinen sowie Medizintechnikproduzenten.

Bildergalerie

Linearer Direktantrieb - ein Wachstumsmarkt

„Mit dem Kugelgewindetrieb, der auch heute noch ein ganz wichtiger Teil unseres Produktportfolios ist, erzeugen wir lineare Bewegung“, erläutert Geschäftsführer Werner Mäurer die stetige Fortentwicklung der Produkte. „Mit den Profilschienenführungen führen wir diese Bewegung und mit den Linearmotoren erzeugen wir auch solche Bewegungen. Somit sind wir inzwischen ein Komplettanbieter, wenn es um die Erzeugung von linearen und rotativen Bewegungen geht. Zudem wird die rotative Antriebsbewegung über den Motor zum Kugelgewindetrieb in eine lineare Bewegung oft schon durch die direkte Erzeugung der linearen Bewegung ersetzt.“

Heute setzt man bei HIWIN zwischen die Profilschienenführung einen Linearmotor, der dann die direkte Bewegung erzeugt. Mäurer ist sich sicher, dass dies der Wachstumsmarkt der nächsten Jahre ist. Dennoch war für ein rein mechanisch orientiertes Unternehmen wie HIWIN, der Schritt hin zur Elektromechanik sehr mutig. Aber jetzt ist man in der Lage, die komplette Bewegung für eine Applikation anzubieten. Bemerkenswert ist auch, dass Motoren und elektromechanische Bauteile im eigenen Haus gefertigt werden.

„Neben diesen Linearantrieben bieten wir auch rotative Bewegungen mit Rundtischen an,“ so Mäurer. „Wir haben ein komplettes Programm an Rundtischen auf den Markt gebracht.“

An die Kundenwünsche angepasste Standardprodukte

Mit der Linearmotortechnologie hat HIWIN vor sieben Jahren angefangen. Erst als die Produkte ausgereift waren, kamen sie vor etwa drei Jahre auf den europäischen Markt.

„Unser Vorzug, der uns von anderen unterschiedet, sind die nicht am Produkt hängenden Eigenschaften,“ sagt Werner Mäurer. „Was uns abhebt ist die kurzfristige Lieferbereitschaft, Freundlichkeit und der Support. Es ist nicht allein der Preis. Es sind die gewachsenen Beziehungen zum Kunden. Wir wollen dem Kunden helfen, sein Problem zu lösen und nicht nur schnell verkaufen.“

Die Lineareinheiten sind zwar im Grunde Standardprodukte, müssen aber beispielsweise in der Länge, der Zusammenstellung oder der Ausführung, auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden. Selbst der Versand wird dann montagegerecht mit allen Zubehörteilen, wie Kupplungen, Schrauben, Dichtungen und ähnlichem, gepackt und geliefert. Bei Bedarf in mehreren Kisten, zu unterschiedlichen Terminen. Das erfordert eine ausgeklügelte Logistik.

Wenn auch die Kunden meist Großkunden sind, benötigen sie jedoch nicht eine große Anzahl an Produkten zur gleichen Zeit, sondern nach Baufortschritt „just in time“.

„Das bedeutet auch, dass wir der Lieferant für Einzelteile, aber auch für gesamte Baugruppen sind,“ erklärt Geschäftsführer Mäurer.

Dass sich das kundenfreundliche Verhalten des Offenburger Unternehmens auszahlt ist auch daran zu sehen, dass sich der Mitarbeiterstab in eineinhalb Jahren verdoppelt hat. Demnächst wird ein weiteres Verkaufsbüro in Stuttgart eröffnet, wo dem Kunden, ebenso wie in Offenburg, eigene Sachbearbeiter und Techniker zur Verfügung stehen. Im integrierten Ausstellungsraum sind alle Produkte live zu sehen und zu testen.

„Wir unterstützen die Konstrukteure unserer Kunden durch technisch ausgebildete Gebietsverkaufsleiter,“ ergänzt Werner Mäurer, „die das Produkt bestens kennen. Zudem beraten und schulen wir Anwender und Vertriebsleute auch im eigenen Haus.“

Sollte eines der Linearmodule im Betrieb durch Verschleiß ausfallen, sorgt man zuerst einmal schnellstens für den Austausch. Danach wird genau geprüft, warum das Teil ausgetauscht werden musste, um eventuelle Mängel sofort zu beseitigen. Die eigene Fertigung befähigt das Unternehmen zu schnellem Handeln.

Und dass man bei HIWIN noch Großes vor hat zeigt sich bei den Zukunftsvisionen. „ Wir wollen die Nummer 3 bei Linearantrieben in der Welt werden, bei Kugelgewindetrieben sogar die Nummer 1,“ hofft Mäurer. „In Deutschland sind wir aber noch lange nicht so weit.“

Komplettlösungen aus einer Hand

Doch mit attraktiven Produkten wie die neue Linearmotorachse, wird auch eine wichtige Hürde zur schaffen sein. Sie vereinfacht dem Konstrukteur die Projektierung einer Anlage und bietet zudem schnelle Montage und Inbetriebnahme. Linearmotorachsen eignen sich für Handling- und Automatisierungsaufgaben bei denen hohe Genauigkeit und Dynamik erforderlich sind. Zum Optimieren der Leistung und Effektivität sind alle Einzelkomponenten, wie Motor, Magnetbahn, Grundprofil/Granitbett oder Messsystem, aufeinander abgestimmt. Verfügbar sind die Systeme mit oder ohne Antriebsverstärker. Die anschlussfertigen Linearmotorachsen, ausgestattet mit vorkonfektionierten Steckern und einer Energiekette, erreichen Geschwindigkeiten bis 5 m/s. Ihre maximale Beschleunigung beträgt 100 m/s², die Spitzenkraft kann zwischen 75 und 5000 N gewählt werden.

HIWIN

Tel. +49(0)781 932780

Dipl.-Ing. Brigitte Michel, Redaktion konstruktionspraxis

(ID:180915)