Industrial Usability

Auf los geht's auch los -Verpackungsanlagen führen den Bediener durch den Prozess

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Die Aufgaben untergliedern

Der Assistent gliedert die Aufgaben in wichtige, immer wieder vorkommende, geführte Bedienfolgen. Der Fortschritt ist in jedem Step sichtbar. Und: Je nach Know-how-Level kann der User bis zu jeder Unteraufgabe navigieren und bekommt so detaillierte Informationen zum jeweiligen Bedienschritt. Tom Cadera: "Bei Bedarf kann er auch zur nächsten übergreifenden Aufgabengruppe springen."

In der dritten Perspektive, in Analogie zum Smartphone „Apps“ genannt, werden unterstützende Funktionalitäten wie Betriebsdatenerfassung, Maschinendokumentation, Fernwartung oder auch die Konfiguration des Bediensystems aufgerufen.

Bildergalerie

Gute Aufgabenorientierung, gutes User Interface

Bei der direkten Parametereingabe erschließt sich die Bedeutung der Maschinenparameter intuitiv. Leistungsfähige Widgets, d.h. einfach zu bedienende funktionsrelevante Bedienelemente, bewirken durch ihre grafische touchoptimierte Gestaltung, dass sich die Funktionen weitestgehend selbst erklären.

Der dunkel gewählte Hintergrund der Bedienoberfläche erlaubt es, mit Signalfarben die Aufmerksamkeit des Benutzers auf aktuelle Anzeigen oder Bedienelemente zu lenken. Bildliche Darstellungen erleichtern die Wiedererkennung, beispielsweise die Darstellung eines Thermometers bei Temperatureingaben.

Mit gewohnter Navigation

Die vom Smartphone her gewohnte Navigation mittels Wischbewegungen erleichtert die schnelle Anwahl des gewünschten Bedienmenüs. Tom Cadera bilanziert: „Die Verpackungsmaschinen von Uhlmann stehen exemplarisch dafür, dass man mit guter Aufgabenorientierung eine leistungsfähige Usability und letztendlich ein gutes User Interface gestalten kann.“

Die ersten Verpackungslinien mit dem neuen Bedienkonzept hat Uhlmann bereits ausgeliefert. Jörg Riekenbrauck hat folgende Reaktionen ausgemacht hat:„Überwiegend große Begeisterung für die neuen Features, aber der eine oder andere hält auch weiter an liebgewonnen Bediengewohnheiten fest.“

Und die Entwicklung geht weiter. Scada, Track+Trace, Energiemanagement und neue Service-Tools stehen zur Entwicklung oder Überarbeitung auf der Agenda des Verpackungsspezialisten. Dabei gilt immer dieselbe Philosophie: Alle Maschinen und Funktionen sollen sofort intuitiv und einfach bedienbar sein, und das überall auf der Welt.

(ID:38679680)