Sauberkeit & Sicherheit

Bleib raus aus der Fertigung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Reinigungssystem hält bis 500.000 Überfahrten

Die Reinigungsfelder sind für einen solchen Ansturm ausgelegt. „Wir mussten bis heute keine Bürste ersetzen, das System hat sich bewährt“, bilanziert der Maschinenbautechniker. Der Hersteller von Profilgate, die Maschinenfabrik Heute, beziffert die Belastbarkeit auf bis zu 10 t je Fahrzeugachse. Eine lebenslange Garantie auf Roste und Wannen gehört zum Lieferumfang. Die Bürsten halten nach Firmenangaben mindestens 100.000 Überfahrten stand, selbst wenn immer dieselbe Fahrspur genutzt wird. Wer die einzelnen Segmente gelegentlich untereinander tauscht, steigert die Haltbarkeit auf bis zu 500.000 Passagen.

Schmutz einfach absaugen

Die Hannoveraner beschreiben das Produkt obendrein als „sehr wartungsfreundlich“. Die Gitterroste lassen sich einfach aus den Wannen nehmen. Der dort gesammelte Schmutz kann dann kurzerhand aufgekehrt oder abgesaugt werden. Porro Martinez empfiehlt allerdings, bei der Anschaffung auf die richtige Größe der Reinigungsvorrichtung zu achten: „Jedes unserer Felder ist gut 2 m breit und 5 m lang. Eine kleinere Fläche würde einen entsprechend kleineren Effekt bringen.“ Die genannte Konfiguration eignet sich nach Informationen des Herstellers besonders für Flurförderzeuge mit mittelgroßen Reifen. Bei Staplern mit kompakten Rädern wären geringere Abmessungen ausreichend, Schwerlastgeräte und Lkws dagegen bräuchten eine großzügigere Installation.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Null-Fehler-Philosophie

Für spezielle Aufgabenstellungen stehen diverse Optionen zur Verfügung. Profilgate Aqua beispielsweise wirkt desinfizierend, und Dry Zone sorgt für trockene Hallenböden. Doch alle Modelle dienen letzten Endes demselben Ziel: Es gilt, die Qualität der Endprodukte zu optimieren. Was aus mehreren Gründen trefflich mit den Ambitionen von Contitech harmoniert. Als weltweit aktiver Spezialist für Luftfedersysteme will man schließlich seinen guten Ruf verteidigen und verfolgt die Philosophie der Null-Fehler-Quote. Vor allem aber geht es um die Zufriedenheit seiner namhaften Klientel aus der Nutzfahrzeug- und Trailerbranche. Auch Fahrgäste eines ICE oder eines TGV profitieren vom niedersächsischen Know-how: Die regelbaren Federungen dieser Schienenfahrzeuge stammen ebenfalls oft aus dem Hause Conti Tech.

Gut für die Qualität

Der Einsatz für die Qualität scheint sich jedenfalls auszuzahlen. Der Anbieter bewirbt seine Luftfedern mit einem überzeugenden Hinweis auf deren durchschnittliche Lebenserwartung: Sie sei bis zu dreimal höher, und die Ausfallwahrscheinlichkeit um mindestens die Hälfte geringer als beim Wettbewerb. Ein derart eindeutiges Gesamtzeugnis stellt auch Contitech der Maschinenfabrik Heute aus: „Das ist ein absolut zuverlässiger Partner in Sachen Sauberkeit, von der Angebotserstellung bis zur Lieferung alles tadellos.“

(ID:43346591)