Suchen

Datenlogger IIoT-Datenlogger mit Wlan und Ethernet/Lan

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Der Dydaqlog DL-160-16-D von Dydaqtec ist ein Datenlogger für hochgenaue Datenaufzeichnungen mittels flexibler Sensoreingänge. Die flexiblen Sensoreingänge dienen sowohl der Strom- und Spannungsmessung als auch dem direkten Anschluss von Thermoelementen, PT50/100/500/1000 Widerstands-Thermometern und DMS/Dehnmessstreifen.

Firma zum Thema

Der Dydaqlog DL-160-16-D Datenlogger ist in einem robusten, IP65 geschützten Gehäuse untergebracht. Er vereint die Vorteile flexibler Sensoreingänge und genauer Datenaufzeichnung mit intuitiver Bedienung sowie nahtloser Anbindung an industrielle Cloud-Lösungen.
Der Dydaqlog DL-160-16-D Datenlogger ist in einem robusten, IP65 geschützten Gehäuse untergebracht. Er vereint die Vorteile flexibler Sensoreingänge und genauer Datenaufzeichnung mit intuitiver Bedienung sowie nahtloser Anbindung an industrielle Cloud-Lösungen.
(Bild: Meilhaus)

Mithilfe eines Web-Interfaces lässt sich die Messung konfigurieren und steuern und das Messergebnis anzeigen. Gespeichert werden die Messdaten im internen Flash-Speicher, der diese in die Cloud oder zu einem andern Server sendet. Der Dydaqlog DL-160-16-D vereint so laut Meilhaus die Vorteile flexibler Sensoreingänge und genauer Datenaufzeichnung mit intuitiver Bedienung sowie nahtloser Anbindung an industrielle Cloud-Lösungen. Dadurch sind die Messdaten für das Industrial Internet of Things jederzeit und überall verfügbar.

Datenlogger im IP65 geschützten Gehäuse

Der Datenlogger ist in einem robusten, IP65 geschütztem Gehäuse untergebracht. In diesem befinden sich 16 differenzielle Analogeingänge mit 24 bit Auflösung und einer Abtastrate von max. 10 Hz je Kanal. Die Eingangsgrößen umfassen Spannung, Strom, Thermoelemente (J, K, T, E, R, S, B, N), PT100/1000 und Messbrücken. Die Eingangsspannungs-Bereiche liegen bei ±10 V, 5 V, 3 V, 1,6 V, ±800 mV, ±400 mV, ±200 mV, ±100 mV, ±50 mV, ±25 mV, ±12 mV, der Eingangs-Strombereich bei 0 bis 20 mA.

Der Dydaqlog DL-160-16-D verfügt weiterhin über sechs Digital-Eingänge (optoentkoppelt) und sechs Digital-Ausgänge (elektronische Relais). Alle Messkanäle können online miteinander verrechnet oder auf Schwellwerte überwacht werden. Alarme lösen Aktionen wie Schalten von Digital-Ausgängen oder Senden von E-Mails aus.

Messdaten auch direkt an Server oder Cloud übertragbar

Jeder Datenlogger ist gleichzeitig ein Webserver, wobei sich alle Funktionen über die moderne Weboberfläche in einem Browser einrichten und verwalten lassen. Die Messdaten sollen komfortabel on- oder offline dargestellt werden können und die Kommunikation erfolgt über Wlan oder Lan. Als Datenspeicher fungiert eine interne MicroSD Card für 1GSamples Messwerte. Neben der internen Speicherung können Messdaten auch direkt an einen übergeordneten Server oder in eine Daten-Cloud übertragen werden. Die Anbindung an industrielle Cloud-Lösungen erfolgt über das MQTTProtokoll.

Erhältlich ist der Dydaqlog DL-160-16-D bei Meilhaus Electronic.

(ID:46016377)