Suchen

Kabel

Kabelverschraubung punktet mit großen Dichtbereichen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Doppelte Zugentlastungswerte verhindern das Rausrutschen des Kabels

Noch ein Vorteil erreicht die Blueglobe dank der großflächigen Abdichtung: Diese ergibt eine 100 % bessere Zugentlastung als nach EN 62444 Klasse B gefordert. Selbst unter starken Vibrationen oder hohen dynamischen Kräften kann Rulmeca sicher sein, dass das Kabel nicht aus der Kabelverschraubung rutscht, was Undichtigkeiten hervorrufen würde. Die weiche Quetschung sorgt außerdem für eine langlebig sichere Installation, da der Kabelmantel nicht irreparabel eingeschnürt wird, wie es bei herkömmlichen Verschraubungen oft vorkommt. Kabelbruch und Undichtigkeiten sind bei dem Pflitsch-Prinzip ausgeschlossen.

Der robuste Verschraubungskörper aus vernickeltem Messing verkraftet auch höhere mechanische Belastungen. „Bei einer Recyclinganlage oder einem Braunkohlebagger ist nicht ausgeschlossen, dass herabfallende Brocken die Installation treffen. Auch hier sind wir mit dieser Lösung auf der sicheren Seite“, unterstreicht Hans-Hendrik Hünicke. Die Temperatur-Range der Kabelverschraubung von -40 bis 130 °C entspricht den Einsatzbedingungen der Trommelmotoren zwischen sibirischer Kälte und afrikanischer Hitze.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Gewappnet für zukünftige Anforderungen – auch im Bereich EMV

Vermehrt kommt es bei den frequenzgesteuerten Trommelmotoren auch zu Kundenanfragen die EMV-Sicherheit betreffend. Auch hier ist Rulmeca mit der Blueglobe bestens bedient: In der EMV-Version TRI hat Pflitsch eine Triangelfeder integriert, die sich beim Anziehen der Druckschraube zuverlässig um das Schirmgeflecht des Kabels legt. Diese 360°-Kontaktierung ist montagefreundlich, weil das Schirmgeflecht nicht abgelängt, aufgeweitet und aufgelegt werden muss. Gleichzeitig ergeben sich höhere Dämpfungswerte von ca. -90 dB (bei 1 MHz) bis ca. -70 dB (bei 1 GHz). Die Blueglobe TRI ist damit sogar für Cat. 7A-Anwendungen geeignet.

„Diese hohe Qualität hat uns überzeugt und bisher nicht im Stich gelassen“, sagt Hans-Hendrik Hünicke. „Für mich steht Pflitsch als Synonym für hochwertige Kabelverschraubungen fest – so wie Tempo bei Papiertaschentüchern“, schmunzelt der Ingenieur.

* Dipl.-Ing. Walter Lutz, freier Fachjournalist, Haiger

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45285595)