Suchen

Industrielle Bildverarbeitung Kameras mit Rolling-Shutter-CMOS-Sensoren für verzerrungsfreie Aufnahmen

| Redakteur: Rebecca Näther

Baumer erweitert die Kameraserien CX und EX um zehn Modelle mit Rolling-Shutter-CMOS-Sensoren von ON Semiconductor und Sony, u.a. aus der Starvis-Reihe. Die eingesetzten Sensoren mit Auflösungen von 5, 10, 12 und 20 Megapixel zeichnen sich durch geringes Rauschen und niedrige Wärmeentwicklung aus, beschreibt das Unternehmen sein Produkt.

Firmen zum Thema

Baumer erweitert mit 10 Rolling Shutter Modellen die Kameraserien CX und EX auf 20 bzw. 10 Megapixel.
Baumer erweitert mit 10 Rolling Shutter Modellen die Kameraserien CX und EX auf 20 bzw. 10 Megapixel.
(Bild: Baumer )

Damit sollen sich die neuen Modelle für kostenorientierte Applikationen eignen, die günstige Kameras mit hoher Auflösung bei vergleichbarer Bildqualität zu einem Global-Shutter-Sensor benötigen. Aufgrund Global-Reset-Funktion, bei der alle Pixel auch gleichzeitig belichtet werden, sollen sich selbst schnell bewegte Objekte bei voller Bildqualität ohne Rolling-Shutter-Effekt verzerrungsfrei aufnehmen lassen. Die Serienproduktion der ersten Modelle wird für das 2. Quartal 2018 angekündigt.

Bis 20 Megapixel in 29 x 29 mm für kostenorientierte Applikationen

Die 29 x 29 mm USB-3.0- und GigE-Kameras verfügen über aktuelle Rolling- und Global-Shutter-CMOS-Sensoren bis 20 Megapixel und sind in einem einheitlichen Formfaktor verfügbar. Für die Umsetzung verschiedener Applikationen mit unterschiedlichen Anforderungen an Auflösung, Schnittstelle oder Funktionsumfang sollen Kunden dank gleichbleibender mechanischer, elektrischer und softwareseitiger Integration Zeit sparen. Das kleine quadratische Gehäuse mit umlaufender M3-Befestigung ermöglicht zudem eine einfache und flexible mechanische Einbindung auch in enge Einbausituationen.

CX-Serie für Detailgenauigkeit in der Bilderfassung und hohen Durchsatz

Die CX-Serie umfasst mehr als 80 Modelle, u.a. Kameras mit Schutzart IP 65/67 und Betriebstemperaturbereich von -40 °C bis 70 °C, mit Belichtungszeiten von 1 µs bis 60 s und mit Bildraten von bis zu 1000 Bilder/s bei Verwendung einer ROI (Region of Interest). Kombiniert mit Auflösungen von VGA bis 20 Megapixel und guter Bildqualität können mit den Kameras branchenübergreifend verschiedenste Applikationen zukunftssicher realisiert werden, die hohe Anforderungen an die Detailgenauigkeit der Bilderfassung und den Durchsatz stellen.

EX-Serie mit standardkonformen Basisfunktionen

Bei der EX-Serie fokussierte man sich auf wesentliche standardkonforme Basisfunktionen. Mit bis zu 10 Megapixel Auflösung und robustem Metallgehäuse eignen sich die Kameras für viele typische Anwendungen der industriellen Bildverarbeitung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45205654)