Suchen

Bildverarbeitung Kamerasystem zur Montage von LED-Matrix-Scheinwerfern

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Die Kernkomponenten moderner LED-Matrix-Scheinwerfer müssen präzise zusammengefügt werden. Vision & Control liefert dafür die Bildverarbeitungssysteme zur Unterstützung der vollautomatischen Justage in der Serienproduktion.

Firmen zum Thema

Lichtquelleneinheit und Primäroptik müssen exakt zueinander ausgerichtet sein und definierte Abstände einhalten.
Lichtquelleneinheit und Primäroptik müssen exakt zueinander ausgerichtet sein und definierte Abstände einhalten.
(Bild: Hella)

Der Licht- und Elektronik-Spezialist Hella hat einen neuen LED-Matrix-Scheinwerfer entwickelt, der seine Lichtverteilung an die jeweilige Verkehrs-, Wetter- und Straßenlage anpasst. Das Herzstück dieses Scheinwerfers besteht aus einem Lichtquellmodul mit einer dreizeiligen Matrix von 84 separat ansteuerbaren LEDs sowie einer speziellen Primäroptik mit 90 Silikon-Lichtleitern. Entscheidend für den Wirkungsgrad des Scheinwerfers ist die exakte Fügung beider Komponenten, die mit einer Genauigkeit von ± 0,1 mm zusammenpassen müssen.

Bildverarbeitungssystem mit zwei Kameras

Die Ilmenauer Firma MRB Automation GmbH setzt für diesen Prozess in ihren Justageautomaten Bildverarbeitungssysteme von Vision & Control aus Suhl ein. Das Bildverarbeitungssystem Vicosys (mit zwei Kameras) ermittelt vor dem Fügeschritt die Positionen der LEDs sowie der Lichtleiter mit einer Genauigkeit von besser als 10 Mikrometer. Nach dem Fügen beider Baugruppen misst die Kompaktkamera Pictor an drei definierten Positionen die Abstände zwischen LED und Lichtleiter. Neben der Ausrichtung ist die korrekte Distanz ausschlaggebend für die ordnungsgemäße Funktion des Scheinwerfers. Das hochauflösende telezentrische Objektiv sorgt hier für eine verzeichnisfreie Abbildung, lichtstarke LED-Ring- sowie Flächenbeleuchtungen für die optimale Ausleuchtung.

Die ersten drei Justagesysteme arbeiten bei Hella seit 2015 prozesssicher in der Großserienproduktion, sie wurden 2017 um fünf zusätzliche Stationen ergänzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46058910)