Suchen

Schutztürantriebe

Maschinenschutztürantrieb mit integriertem Profinet-Feldbus

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Als Niederspannungsausführung mit integriertem Profinet-Feldbus verfügt der Maschinenschutztürantrieb KFM 24 Safety über die Sicherheitsfunktionen PLc und SIL1 sowie über einen Servomotor, der bei vielen Applikationen ein Getriebe überflüssig macht.

Firmen zum Thema

Der Maschinenschutztürantrieb KFM 24 Safety besteht aus einem Regelgerät (links) und einem Servomotor (mittig: mit Kabel und Zahnriemenscheibe, rechts: mit Anschlussstecker), der bei vielen Anwendungen ein Getriebe überflüssig macht.
Der Maschinenschutztürantrieb KFM 24 Safety besteht aus einem Regelgerät (links) und einem Servomotor (mittig: mit Kabel und Zahnriemenscheibe, rechts: mit Anschlussstecker), der bei vielen Anwendungen ein Getriebe überflüssig macht.
(Bild: Siei Areg)

Die Baureihe der Maschinenschutztürantriebe vom Typ KFM 24 Safety ist die jüngste der insgesamt drei Schutztürantriebsserien KFM05a, KFM Safety und KFM 24 Safety.

Maschinenschutztürantrieb noch kompakter

Alle drei Schutztürbaureihen gleichen sich hinsichtlich Funktion, einfacher Montage und unkomplizierter Inbetriebnahme. Steckverbinder erleichtern den Austausch des Antriebs. Der KFM 24 Safety ist trotz integrierter Elektronik noch kompakter als der KFM05a und der KFM Safety. Zudem verfügt er über ein so hohes Drehmoment, dass in den meisten Anwendungsfällen auf ein gesondertes Getriebe verzichtet werden kann.

Für die Versorgung des KFM 24 Safety reichen Kleinspannungen von 24 Vdc aus. Damit ist er flexibel einsetzbar. Sein Wirkungsgrad liegt bei über 90 % und er entwickelt im Betrieb nur wenig Wärme.

SPS: Halle 4, Stand 180 (Gefran)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46219434)