Suchen

IoT und NFC

Offline und Online vernetzen sich

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

NFC-Transponder erobern die Bahn

Sämtliche Wartungs- und Serviceprozesse lassen sich mit Hilfe von NFC-Transpondern und Smartphone-App mühelos zeit- und kosteneffizienter gestalten. Sind sie doch bisher meist durch schier endlosen Papierkrieg begleitet und auch weil ein lückenloser Nachweis aller Prozesse zwingend erforderlich ist. Mit NFC wird die Übermittlung des Wartungsstatus und die Dokumentation enorm vereinfacht und das Papier komplett ersetzt.

Derzeit werden deutschlandweit zur Wartung von Fernzügen NFC-Transponder von Smart-TEC eingesetzt um den Zeitaufwand zu minimieren und eine valide Dokumentation des Wartungsprozesses zu gewährleisten. Dessen umfassende Digitalisierung setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

Bildergalerie

Industrietaugliche NFC-Transponder gewährleisten die eindeutige Identifikation jedes Wassertanks. Die schlagfesten Bauteile sind sowohl witterungs- als auch laugenbeständig. Ausgelesen werden sie mittels handelsüblicher Android Smartphones als Lesegeräte, kombiniert mit einer spezifischen Wartungs-App. Dadurch wird eine Real-time-Wartungsdokumentation und Datenbanksynchronisation über das Smartphone ermöglicht. Auch erfolgt eine automatisierte Erstellung von Instandhaltungsaufträgen um entdeckte Problemstellen zu beheben. Zusätzlich wird durch das Einchecken am NFC-Transponder auch noch sichergestellt, dass das Servicepersonal tatsächlich Vorort war.

Quellen:

1. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften: Smart Maintenance for Smart Factories; Mit intelligenter Instandhaltung die Industrie 4.0 varantreiben, Oktober 2015, München

2. McKinsey Global Institute: The Internet of Things: Mapping the value beyond the Hype, McKinsey&Company, June 2015, New York

3. VDI Gesellschaft Produktion und Logistik: Instandhaltungsaufwand in Deutschland, 2009

* Klaus Dargahi, Geschäftsführer Smart-TEC GmbH & Co. KG

(ID:44119178)