Suchen

HMI Outdoor-Touch-Panel für extreme Umgebungen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Die HMIs für Outdoor-Anwendungen mit neuer Prozessorgeneration und Glas-Film-Glas-Touch von Phoenix Contact hat C1D2-Zertifizierung für extreme Einsatzbedingungen. Damit kann der Anwender seine Anlage in jeder Umgebung bedienen und beobachten.

Firmen zum Thema

(Bild: Phoenix Contact)

Das Display ist laut Phoenix aufgrund Optical Bonding bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar, beständig gegen UV- und IR-Strahlung und auch mit Arbeitshandschuhen bedienbar. Die HMIs verfügen über einen erweiterten Temperaturbereich von -20 °C bis 70 °C (bzw. -32 °C bis 70 °C). Durch Schutzart IP67 ist das Bediengerät witterungsbeständig und zusätzlich resistent gegen Umwelteinflüsse wie Salznebel, Chemikalien oder gegebenenfalls auch Termiten.

HMIs für Outdoor-Anwendungen

Mit dem 1-GHz-Prozessor verfügen die Outdoor-Geräte über schnelle Reaktions- und Bildwechselzeiten. Die verschiedenen Display-Diagonalen von 4,3'' bis 12,1'' bieten Flexibilität bei der Anlagenplanung. Die Schnittstellen 1 x ETH (10/100) und 2 x USB 2.0 sind standardmäßig integriert und können über optionale Schnittstellen, wie 1 x RS-232, 1 x RS-485 sowie 2 x CAN die Bediengeräte vielseitig vernetzen.

Integrierte Visualisierungs-Software

Die integrierte Visualisierungs-Software Visu+ sowie das kostenfreie Visu+ Express erlauben ein einfaches Engineering der Visualisierung und ermöglichen durch verschiedene Treiber eine flexible Anbindung an diverse Fremdsysteme.

(ID:44662774)