Suchen

Piezokeramik

Piezos mit dem A380 auf Tour

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Piezos „made in Germany“

Die eingesetzte Piezokeramik spielt damit bei den Schallgebern eine Schlüsselrolle. Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und das exakte Einhalten der technischen Spezifikationen sind wichtige Voraussetzungen für ihren Einsatz in einer Flugzeug-Komponente. „Die zwei bereits miteinander verklebten Piezoscheiben erhalten wir von PI Ceramic“, erzählt Peter Köppel, technischer Leiter bei Holmberg, und führt auch die gleich die Gründe dafür an: „Die Piezoscheiben erfüllen unsere hohen Qualitätsansprüche und überzeugen mit sehr geringen Tolerierungen aller für die Schallperformance relevanten piezoelektrischen Parameter wie Resonanzfrequenz, elektrische Kapazität und Kopplungskoeffizienten.“

Seit 1992 entwickelt und produziert PI Ceramic piezokeramische Materialien und Bauelemente für Standard- und OEM-Lösungen und kann auf kundenspezifische Anforderungen schnell reagieren. „Bei unseren Schallgebern haben das die Piezospezialisten bewiesen“, betont Köppel. „Als wir schnellstmöglich Ersatz für unseren ehemaligen Lieferanten suchten, hat PI Ceramic von Anfang an unsere Wünsche verstanden und konnte schon beim ersten Prototyp alle geforderten Spezifikationen erfüllen.“

Bildergalerie

Die Piezokeramiken „made in Germany“ lassen sich zudem gut an die jeweiligen Anwendungsanforderungen anpassen, denn neben der auf die Applikation bezogenen Materialauswahl sind unterschiedliche geometrische Varianten und Resonanzfrequenzen realisierbar. „Die räumliche Nähe zu unserem Lieferanten ist ein weiteres nicht zu unterschätzendes Argument“, ergänzt Köppel abschließend. Die Piezoelemente haben den Spezialisten für elektroakustische Geräte damit nicht nur in technischer, sondern auch in praktischer Hinsicht überzeugt und vermutlich wird es auch in Zukunft gemeinsame Projekte geben.

SPS IPC Drives: PI, Halle 3, Stand 516

* Dipl.-Phys. Birgit Schulze, Markt & Produkte bei Physik Instrumente (PI) und Ellen-Christine Reiff, M.A., Redaktionsbüro Stutensee

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43670467)