Kawasaki Robotics

Roboter verpackt 9.500 Kerzen die Stunde

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Es geht auch ohne zusätzliche Karte

Ein besonderes Qualitätsmerkmal dieser Anlage ist das Greifwerkzeug zur Aufnahme von maximal 17 Kerzen. Zur Bildung unterschiedlicher Lagen, kann jeder der 17 Vakuum-Greifer separat angesteuert und programmiert werden. Die Steuerung der einzelnen Sauggreifer übernehmen die standardmäßigen 32 Ein- und Ausgänge, die serienmäßiges Bestandteil der Robotersteuerung sind. Entgegen marktüblicher Tendenzen, ist eine zusätzliche Ein-/Ausgangskarte somit nicht erforderlich. Unterschiedliche Packmuster sind schnell und einfach programmiert. Aktuell werden elf Varianten eingesetzt. So ist z.B. ein Aufnehmen jeder zweiten Kerze möglich, um beim Verpacken von Spitzkerzen ein Lagermuster „Kopf bei Fuß“ zu ermöglichen. Der Roboter bewältigt in seiner höchste Leistungsstufe über 24 Takte in der Minute.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:350115)