Industrielle Netzwerke

Schnell am Netz mit unmanaged Industrial Ethernet Switches

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Voll industrietaugliche Ethernet-Komponenten

Neben der kompakten und kleinen Bauform ist auch ein robustes Netzwerk für extreme Umgebungsbedingungen ein bedeutender Faktor. Switches werden beispielsweise in der Lebensmittelproduktion in Kühlhäusern und Gefrierräumen eingesetzt. Dafür müssen Ethernet-Komponenten Temperaturen unter dem Gefrierpunkt standhalten. Nicht nur in temperaturbedingt kritischen Umgebungen, sondern auch in explosionsgefährdeten Bereichen wie z.B. durch Gase, Dämpfe oder Nebel müssen die Switches funktionieren. Dafür sind besondere Vorschriften einzuhalten, die in der Zulassung ATEX (Atmospheres Explosibles) / IECEx geregelt sind. Speziell für diese Anforderungen eignen sich die unmanaged Industrial Ethernet Switches Scalance XC-100. Weitere erforderliche Kriterien sind darüber hinaus eine redundante Spannungsversorgung für die Gewährleistung der Zuverlässigkeit, industrietaugliche RJ45 Haltekragen sowie ein Meldekontakt zur schnellen Diagnose. Neben der industrietauglichen Ausführung verfügt die Produktfamilie über eine Kraftfahrzeugzulassung, sodass sie auch im Schienen- und Straßenverkehr einsetzbar ist.

Zwei in Einem – Power over Ethernet

Mit der Weiterentwicklung von Ethernet ergeben sich nicht nur technische Möglichkeiten. Die Verwendung von Ethernet-basierten Komponenten lässt sich zur Problemlösung über die klassische LAN-Anwendung hinaus einsetzen. Mit der Einführung von Voice over IP (VoIP) kann heutzutage auch die Sprachkommunikation über das LAN laufen, jedoch müssen die entsprechenden Endgeräte auch mit einer Betriebsspannung versorgt werden. Aber auch Wireless Access Points, die typischerweise an schwer erreichbaren Plätzen installiert sind, oder WEB-Kameras, die in einer Fertigungshalle oder an Bahnhöfen installiert sind, müssen eine Spannungsversorgung erhalten. Zur kostengünstigen Spannungsversorgung von Endgeräten am LAN wurde der Ethernet-Standard durch die Fernspannungsversorgung IEEE 802.3af erweitert. Die Einspeisung der Leistung ist mit Switches bis zu 48 V und max. 12,95 W realisierbar. Mit PoE lassen sich 10Base-T, 100Base-T und auch Gigabit-Ethernet 1000Base-T unterstützen. Der Industrial Ethernet unmanaged Switch Scalance X108PoE (2 PoE Ports und 6 RJ45-Ports) von Siemens kann Daten und Strom über eine Leitung übertragen. Dies führt zu geringerem Verkabelungsaufwand und Kosteneinsparung.

Bildergalerie

Fazit und Ausblick: Der stetige Fortschritt der Technik und veränderte Anforderungen in der Industrie führen zu vermehrtem Einsatz von Ethernet-basieren Komponenten. Gerade in der Industrie- und Automatisierungstechnik wird vor allem in der Feldebene auf leistungsfähige und kostengünstige Komponenten geachtet. Die Globalisierung sorgt in produzieren Unternehmen für mehr globalen Wettbewerb an Produkten mit hoher Qualität. Die damit verbundene Erhöhung der Daten in der Produktion müssen entsprechend zuverlässig dokumentiert und schneller übertragen werden. Nicht nur hohe Datenübertragungsraten sondern auch Power over Ethernet werden in Zukunft eine große Rolle spielen, um kostengünstige Lösungen realisieren zu können.

Siemens bietet durch seine jahrelange Erfahrung im Bereich der Automatisierungstechnik ein breites Spektrum an Netzwerkkomponenten die unter anderem mit Gigabit- und Power over Ethernet ausgestattet sind.

* Rashan Amin, Product Manager Industrial Communciation, Process Industries and Drives bei Siemens

(ID:44790771)