Suchen

Sensoren

Schweizer Sensorikhersteller baut immer kleinere Sensoren

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

IO-Link macht Minisensoren kommunikativ

Ob im Edelstahl- oder Kunststoffgehäuse, die opitschen Subminiatursensoren mit integrierter Auswerteelektronik bieten laut Contrinex große Erfassungsbereiche und hervorragende Hintergrundausblendung.
Ob im Edelstahl- oder Kunststoffgehäuse, die opitschen Subminiatursensoren mit integrierter Auswerteelektronik bieten laut Contrinex große Erfassungsbereiche und hervorragende Hintergrundausblendung.
(Bild: Contrinex)

Generell bietet Contrinex die induktiven Miniatursensoren in den Baugrößen C5, M4 und M5 sowie mit einem Durchmesser von 3 mm oder 4 mm an. Aufgrund der Chip-Scale-Package (CSP)-Technologie sind sie klein, aber robust und sollen durch Vakuum-Verkapselung langfristig zuverlässig arbeiten, auch in anspruchsvollen Umgebungen. Sie sind temperaturstabil von -25 °C bis 70 °C, verfügen über hohe Schaltfrequenzen bis 5.000 Hz und Schaltabständen bis 3 mm. ASICs mit IO-Link Schnittstelle machen die Miniatursensoren zudem kommunikativ. Wegen ihrer geringen Masse und hohen Schaltfrequenz eignen sie sich für hochdynamische Anwendungen. Bündig einbaubare Sensoren sind als Gleichspannungsausführung in 3-Leitertechnik erhältlich, sowohl in NPN- als auch in PNP-Schaltung. Wichtige Schutzfunktionen sind eingebaut, wie Kurzschluss- und Überlastschutz, Rundum-Verpolungsschutz, Induktionsschutz, EMV-Schutz und Einschaltnormierung.

Saphir-Linse für feinsten Lichtstrahl

Miniaturisierte photoelektrische Sensoren dagegen arbeiten zuverlässig bei lichtreflektierenden Materialien und spielen ihre Vorteile aus bei der Objekterkennung, Positionskontrolle von Gegenständen auf Förderbändern sowie der Erfassung kleiner Objekte über große Distanzen. Eine wesentliche Herausforderung bei der Herstellung dieser winzigen Geräte bildet die Optik. Um diesen hochpräzisen Lichtstrahl zu erzeugen, setzen die Sensor­spezialisten auf eine Linse aus Saphir. Ein interessantes Einsatzgebiet finden Sensoren der Opto-Subminiatur-Baureihe bei der automatisierten Bauteilkontrolle in der Elektronikfertigung beim In-Circuit-Test. Hier greifen Testnadeln einzelne Bereiche der Baugruppe ab, bestromen diese und prüfen Bauteile und Leitungen auf eventuelle Fehler. Damit der Test zuverlässig funktioniert, muss die Baugruppe korrekt im Prüfadapter positioniert sein. Hierbei können optische Miniatursensoren helfen. Zudem kontrollieren sie die Anwesenheit von Bauteilen, die elektrisch nicht erfasst werden können, wie Stecker und Varistoren. Dabei wird ein Reflexions-Lichttaster des Typs LTK-1040-303-506 eingesetzt mit 4 mm Durchmesser und 20 mm Schaltabstand, wobei ähnliche Lichttaster auch Reichweiten bis 50 mm erreichen können.

Subminiatursensoren kubisch und zylindrisch

Generell gibt es die photoelektrischen Subminiatursensoren in kubischer und zylindrischer Bauform. Kubische Varianten sind in einem robusten Kunststoffgehäuse verbaut und haben eine Grundfläche von 13 mm × 21 mm bzw. 27 mm × 7 mm. Eine eingebaute rote Pinpoint-LED soll die Installation erleichtern. Die Sensoren verfügen über eine gute Hintergrundausblendung, 3-Gang-Potentiometer und große Erfassungsbereiche. Alternativ bietet der Hersteller Ausführungen im kratzfesten und chemikalienbeständigen Edelstahlgehäuse an mit den Abmessungen 5 mm × 7 mm × 40 mm3.

Zylindrische Varianten haben einen Durchmesser von 4 mm oder werden im M5-Gehäuse angeboten. Ebenfalls im Edelstahlgehäuse sind diese Sensoren entweder mit fokussiertem Licht – Saphirglasabschluss, Reichweite 10 mm oder 20 mm – oder nicht fokussiertem Licht – Glasabschluss, Reichweite 50 mm – erhältlich. Laut Hersteller sind sie durch Vollverguss der Elektronik schock- und vibrationsfest und verfügen über eine hohe Funktionsreserve. Für die Objekterfassung in engsten Räumen bietet Contrinex nach eigenen Angaben eine zuverlässige induktive oder optische Sensorlösung.

* *Pierre-Yves Dénervaud, International Product Manager, Contrinex

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44790723)