Suchen

Safety Service

Von der Risikobeurteilung zum passenden Sicherheitskonzept

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Gesamt-Risikobeurteilung auf „Knopfdruck“

Sind alle relevanten Daten eingetragen, erstellt die Software nach Projektabschluss auf Knopfdruck automatisch eine Gesamt-Risikobeurteilung als Nachweisdokument im PDF-Format. Ebenso kann der Maschinenbauer Konformitäts- oder Einbauerklärungen mit den notwendigen Inhalten generieren. Er muss sich keinerlei Gedanken um Formatierungen machen. Wichtigstes Merkmal: Weil die Software modular aufgebaut ist, lassen sich Sicherheitslösungen und Dokumentation einmal geprüfter Module für andere Maschinen einfach weiter verwenden. Ein Vorteil, den viele Anwender schätzen.

Konzentration auf Kerntätigkeiten

Mit dem Einsatz der Software reduziert sich der Zeitaufwand für das Erstellen der Dokumentation und der Maschinenbauer kann sich wieder verstärkt auf seine Kerntätigkeiten konzentrieren. Durch Berücksichtigung aller geforderten Aspekte der Maschinenrichtlinie sowie der Norm EN ISO 12100 erhöht sich außerdem die Rechtssicherheit. Um den Einstieg in die richtige Risikobeurteilung noch einfacher zu machen, bietet Omron entsprechende Schulungen an. Sie vermitteln, wie sich möglichst unkompliziert Dokumente zur Risikobeurteilung erstellen lassen. Wer darüber hinaus Unterstützung wünscht, kann diese mit dem Migrationsservice bekommen. Dabei erstellt der Omron Safety Service die erste Risikobeurteilung gemeinsam mit dem Anwender.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern
27861370

Stimmt meine Risikobeurteilung?

Viele Maschinenbauer haben bereits ihre Betriebsanleitung oder Risikobeurteilung erstellt und fragen sich nun: Entspricht diese den rechtlichen Vorgaben? Zu diesem Zweck bietet Omron einen Doku-Check an. Dabei untersuchen Experten für technische Dokumentation, ob eine vorhandene Betriebsanleitung oder Risikobeurteilung den rechtlichen Anforderungen entspricht. Anschließend erstellen sie einen ausführlichen Analysebericht mit Hinweisen darauf, wo das jeweilige Dokument den Vorgaben entspricht, welche Inhalte fehlen, welche Formulierungen oder Formatierungen unvorteilhaft sind usw. Darüber hinaus wird dem Analysebericht ein Auszug der überarbeiteten Dokumentation zur Ansicht beigelegt. Diese Informationen helfen dem Anwender dabei zu entscheiden, ob er die notwendige Überarbeitung selbst erledigt, oder die Experten aus dem Safety-Service Netzwerk damit beauftragt.

Spart dem Maschinenbauer viel Zeit

Das Erstellen einer rechtskonformen Risikobeurteilung und Konformitätserklärung fordert von Maschinenbauern viel Know-how, kostet Zeit und bindet Kapazitäten, die an anderer Stelle besser eingesetzt sind. Hier reduziert Docufy Machine Safety den Arbeitsaufwand für die Dokumentation während der Produktentwicklung deutlich. Spezialisierte Dienstleister können beim Erstellen von Betriebsanleitungen unliebsame Arbeit abnehmen. Kann man als Maschinenbauer all das zusammen mit den nötigen Automatisierungskomponenten zum Umsetzen der Sicherheitskonzepte von nur einem Anbieter beziehen, spart das viel Zeit und somit Kosten.

Dipl.-Ing. (FH) Peter Goebbels, Produkt Marketing Manager Sicherheitstechnik, Omron, Dipl.-Ing. (FH) Nora Crocoll, Redaktionsbüro Stutensee

(ID:378768)