Suchen

Safety Service Von der Risikobeurteilung zum passenden Sicherheitskonzept

| Autor / Redakteur: Peter Goebbels, Nora Crocoll / Reinhard Kluger

„Safety Service“ heißt eine Dienstleistung, die dem Maschinenbauer unliebsame Arbeiten beim Beurteilen des Sicherheitsrisikos abnimmt. Das Ergebnis bekommt er auf Knopfdruck. Damit bleibt ihm mehr Zeit für seine Kerntätigkeiten.

Firma zum Thema

Der konfigurierbare Sicherheitscontroller G9SP von Omron stellt alle Sicherheitsfunktionen einer Maschine in einem Gerät zur Verfügung
Der konfigurierbare Sicherheitscontroller G9SP von Omron stellt alle Sicherheitsfunktionen einer Maschine in einem Gerät zur Verfügung
( Archiv: Vogel Business Media )

Risikobeurteilung bedeutet nicht nur, Gefahren zu erkennen, die während der gesamten Lebensphase von einer Maschine ausgehen, sondern auch die Entwicklung entsprechender Sicherheitskonzepte. Dabei sind die besten Sicherheitskonzepte nutzlos, wenn sie sich nicht mit den entsprechenden technischen Komponenten umsetzen lassen. Sicherheitskonzepte gehen also mit konstruktiven Lösungen Hand in Hand. Und so formuliert es die Maschinenrichtlinie in den Allgemeinen Grundsätzen: ... hat „der Hersteller einer Maschine oder sein Bevollmächtigter dafür zu sorgen, dass eine Risikobeurteilung vorgenommen wird, um die für die Maschine geltenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen zu ermitteln. Die Maschine muss dann unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Risikobeurteilung konstruiert und gebaut werden.“

Einfache Dokumentation ...

Der Automatisierungsexperte Omron unterstützt hierzu den Maschinenbauer im Rahmen des „Safety Service“ mit einem umfangreichen Dienstleistungsangebot und bietet dazu eine Software, mit der man das Beurteilen des Risikos bereits in den Konstruktionsprozess integrieren kann. Zusätzlich liefert das Unternehmen die dafür notwendigen Automatisierungskomponenten, wie z.B. Sicherheitscontroller, Sicherheitssensoren, Sicherheitsschalter u.v.m. .

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

... während der Produktentwicklung

Mit Docufy Machine Safety bieten die Automatisierungsexperten eine Software, die den Prozess der Risikobeurteilung und deren Dokumentation wesentlich erleichtert. Sie bildet sämtliche Anforderungen der Maschinenrichtlinie und relevanten Normen ab und unterstützt den Maschinenbauer bei der Erstellung einer sauberen Risikobeurteilung schon von der Konstruktionsphase an. Die Grundlage bildet eine intuitive Softwareoberfläche, die den Nutzer so führt, dass er alle Gesichtspunkte für die Erstellung der Risikobeurteilung berücksichtigt. Dazu wird die Software auf einem zentralen Server installiert und zur Bearbeitung vom Anwender auf seinem Rechner im Browser gestartet.

Mehrere User bearbeiten ein Dokument

Mit der Software lassen sich mehrere User anlegen, die gemeinsam an einem Dokument zur Risikobeurteilung arbeiten. Für die Dokumentation der Risikobeurteilung wird eine Maschine in der Software in einzelne Module unterteilt. Für jedes Modul können im Lauf der Konstruktion und Entwicklung in entsprechenden Masken alle für die Risikobeurteilung relevanten Informationen direkt dann erfasst werden, wenn sie anfallen. Der Nutzen: Im Gegensatz zu einer Dokumentation nach Fertigstellen der Maschinen wird somit sicher gestellt, dass keine wichtigen Informationen vergessen werden.

27862080

Restrisiken dokumentieren

Die Software unterstützt den Anwender beim Erfassen aller Gefährdungen in sämtlichen Lebensphasen der Maschinen und beim Bewerten des Risikos. Ebenso hilft sie bei der Auswahl der geeigneten Konstruktionsmaßnahmen zur Risikominderung. Zum Bau einer sicheren Maschine gehört zudem die Definition von technischen Schutzmaßnahmen mit einem schlüssigen Sicherheitskonzept sowie die Bestimmung der relevanten Sicherheitsparameter und des Sicherheitsniveaus. Auch Restrisiken und Angaben von einfachen, instruktiven Maßnahmen müssen dokumentiert werden. Schließlich gilt es, das erarbeitete Sicherheitskonzept zu verifizieren und zu validieren.

(ID:378768)