Wechselrichter

70 MW Leistung effizient ins Netz gebracht

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Weniger Verluste

Die Kombinatorik ist vernünftig durchdacht, und so kann auf DC-Seite aus zwei Einzelmodulen mit 140 kWp (bzw. 125 kW AC) und 170 kWp (bzw. 150 kW AC) ausgewählt werden, die mit den AC-Modulen des RPS 450 TL sehr einfach zu kombinieren sind. Je nach Einbausituation kann die Verkabelung unter den Geräten oder über Dach erfolgen. Der MPP-Trackingbereich spannt sich über 425 bis 875 VDC (max. 900 VDC). Aufgrund des Einsatzes multipler MPP-Tracker entstehen weniger Verluste und somit höchste Effizienz. Mit einstellbarem Netz-Monitoring für Spannung und Frequenz sowie Datenspeicherungs- und Kommunikationsoptionen sind die Geräte für Dauereinsatz und Fernwartung gerüstet. Die Wechselrichter sind gegen Überspannung geschützt. Eingebaute Filter sorgen für die Einhaltung der europäischen EMV-Richtlinien.

Kompakt gebaut

Die kompakten Maße von 600 mm Breite, 2100 mm Höhe und 800 mm Tiefe lassen die gleichstromseitigen Einzelmodule recht schlank erscheinen. Dies gilt auch für die wechselstromseitigen Einspeisemodule, die bis 500 kW oder 1100 A Netzstrom 600 mm breit bauen und darüber hinaus mit 800 mm nur 200 mm breiter sind. Eine Anlage mit 1 MWp ist so auf rund 5 m Länge realisierbar.

Bildergalerie

Nicht nur Anlagen in Rovigo-Größe

Superlative sind allerdings Ausnahmen. Diese genießen zwar einen hohen Aufmerksamkeitswert, die Masse der Anlagen kommt aber bei weitem nicht an die Leistungen heran. Deshalb hat Bonfiglioli Kompaktgeräte im Programm, die nicht nur so heißen, sondern nachweislich sehr platzsparend ausgeführt sind, und das, obwohl sie alle Komponenten enthalten, die benötigt werden, um das Stromnetz sauber zu halten. Leistungsstufen von 30 bis 170 kWp decken die Bedarfe kleinerer und mittlerer Anlagen ab.

Effizienz der gesamten Analge im Fokus

Die Kompaktgeräte lassen sich aber auch recht einfach miteinander vernetzen, was für die ein oder andere Anlage von Vorteil sein kann. Über die Anzahl der Wechselrichter kann nämlich ein Optimum von Kosten zu Verfügbarkeit im Sinne des Anlagenbauers und –betreibers hergestellt werden. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil und ein wichtiges Kriterium, das beim Engineering einer Anlage auf jeden Fall in Betracht gezogen werden sollte. Zumal es die Kompaktvariante inzwischen auf als Outdoor-Gerät in hoher Schutzart angeboten wird.

Die Auswahl der Technik für Rovigo hat bewiesen: Wechselrichter von Bonfiglioli sind auf dem neusten Stand der Technik und bieten darüber hinaus alles, was Anlagenbauer und vor allem auch die Anlagenbetreiber brauchen. Das Engineering Bonfigliolis hört nämlich nicht am Gehäuse dieser Geräte auf. Die Effizienz der gesamten Anlage steht im Fokus der Anstrengungen. Denn die Optimierung eines Teils darf dabei nicht zu Lasten der Gesamteffizienz gehen. Am Ende stehen 98,3% als Maximalwert.

(ID:375508)