Suchen

Gesponsert

Alles Gute kommt von oben

Seite: 3/3

Gesponsert von

Die technische Details zu den Reihenklemmen WDU 70/95 und WDU 120/150

Mit den Reihenklemmen WDU 70/95 und WDU 120/150 offeriert Weidmüller eine Klemmenserie zum rationellen Anschließen von Leitern großer Querschnitte bis 150 mm2. Der abisolierte Leiter wird ohne großen Kraftaufwand mühelos von oben in das Druckbügelsystem eingelegt. Den Schraubanschluss hat Weidmüller eigens zum zuverlässigen Anschließen großer Leiterquerschnitte mit einem max. Bemessungsstrom bis 309 A (IEC) entwickelt. Der aus Stahl gefertigte Druckbügel-Anschluss verbürgt sich für eine hohe Rüttelsicherheit sowie konstante Kraftübertragung. Eine gasdichte Verbindung ist gewährleistet. Der Druckbügel-Anschluss funktioniert folgendermaßen: Durch eine Längendifferenz zwischen dem Schaft der Klemmschraube und dem federnden Druckbügel verformt sich der Druckbügel beim Andrehen der Schraube elastisch. Die hohe Federkraft des Druckbügels bewirkt die Rüttelsicherheit und gleicht Setzerscheinungen des angeschlossenen Leiters aus. Ein „Nachziehen“ der Klemmschraube ist nicht erforderlich.

Der Klemmenträger besteht aus dem Isolierstoff WEMID. WEMID ist ein Spezial-Thermoplast der Firma Weidmüller, der gegenüber Polyamid PA 66 eine erhöhte Dauergebrauchstemperatur von 120°C (PA 66: 100 °C) bei verbesserter Brandresistenz – Brandklassifikation V0 (PA 66: V2) nach UL 94 – aufweist. Im Einzelnen heißt das: WEMID ist selbstverlöschend, brennende Tropfen fallen nicht ab.

Die Abmessungen der WDU 70/95 sind 27 x 132 x 115,5 mm (Breite/Länge/Höhe), die der WDU 120/150 betragen 32 x 132 x 125,5 mm (Breite/Länge/Höhe). Die WDU 70/95 nimmt feindrähtige Leiterquerschnitte mit und ohne Aderendhülse von 16 bis 95 mm2 auf. Der maximale Klemmbarkeitsbereich ist 13,3 bis 120 mm2 (mehrdrähtiger Leiter). Weitere Bemessungsdaten der WDU 70/95 sind: Spannung 1000 V (IEC, UL [C]) und 600 V (CSA [C]) sowie 690 V (EN 60079-7). Strom 232 A (IEC), 175 A (UL [C]) und 205 A (CSA [C]) sowie 202 A (EN 60079-7).

Die WDU 120/150 ist für feindrähtige Leiterquerschnitte von 35 bis 150 mm2 ausgelegt, respektive feindrähtige Leiterquerschnitte mit Aderendhülsen von 35 bis 150 mm2. Der maximale Klemmbarkeitsbereich ist 33,63 bis 150 mm2 (mehrdrähtiger Leiter). Die Bemessungsdaten sind: Spannung 1000 V (IEC, UL [C]) und 600 V (CSA [C]) sowie 1100 V (EN 60079-7). Strom 309 A (IEC), 225 A (UL [C]) und 285 A (CSA [C]) sowie 234 A (EN 60079-7). Bei den Schutzleiterklemmen WPE 70/95 und WPE 120/150 beträgt die Bemessungsspannung zur Nachbarklemme 1000 V. Gemäß den allgemeinen Vorschriften sind PE-Klemmen ab einem Leiterquerschnitt von 50 bis 150 mm2 grundsätzlich auf 2,3 mm starken Kupfer-Tragschienen (TS 35x15) zu montieren.

Die WDU-Klemmenfamilie für große Querschnitte ist finger- und handrückensicher nach DIN EN 50274 (VDE 0660-514) bzw. der Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 (vorher VBG4) sowohl mit als auch ohne Querverbin­dungen.

Umfangreiche Betriebsmittelkennzeichnungen kann der Anwender mit verschiedenen Standard-Markierungssystemen vornehmen. Eine Abdeckung mit Blitzzeichen bzw. eine neutrale Abdeckung runden das Angebot ab.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.