Wie Führungskräfte und Mitarbeiter mit Feedback umgehen sollten

Beruf

Wie Führungskräfte und Mitarbeiter mit Feedback umgehen sollten

Feedback ist nicht nur ein ehrlicher Austausch über persönliche Erfahrungen und Bewertungen. Es ist auch ein notwendiges Mittel zur Positionsbestimmung eines jeden Einzelnen. lesen

Das wünschen sich Studenten beruflich

Karriere und Gehalt unwichtig

Das wünschen sich Studenten beruflich

Studenten in Deutschland fühlen sich immer sicherer und besinnen sich auf Familie, Freunde und Freizeit. Beruflicher Erfolg oder ein hohes Gehalt verlieren dagegen an Reiz. So hat nur noch für 41 Prozent der Studenten der berufliche Aufstieg eine sehr hohe Bedeutung. Bei der Befragung vor zwei Jahren war die Karriere noch 57 Prozent wichtig. lesen

Der moderne Arbeitsplatz als Mittel zur Mitarbeiterbindung

Digital Workplace

Der moderne Arbeitsplatz als Mittel zur Mitarbeiterbindung

Die digitale Kluft in der deutschen Wirtschaft wächst. Eine Studie zum Thema Technologie-Vorreiter versus Tech-Nachzügler zeigt: Unternehmen, die ihre Arbeitsplätze nicht mit zeitgemäßer Technologie ausstatten, leben in Zeiten des Fachkräftemangels gefährlich. lesen

Wie man mit Narzissten umgeht

Narzissmus in der Chefetage

Wie man mit Narzissten umgeht

Me, myself and I – Dysfunktionales Verhalten wie Narzissmus hat sich wie eine Epidemie in den Führungsetagen vieler Unternehmen ausgebreitet. Solche psychischen Geisterfahrer können Kollegen, Mitarbeitern oder der gesamten Entwicklung des Unternehmens schaden. Wir erklären, wie Narzissten ticken. lesen

Wie kooperative Führung auch unter Druck gelingt

Führungskompetenz

Wie kooperative Führung auch unter Druck gelingt

Wie kann es gelingen, einen Mitarbeiter, der Anforderungen nicht zuverlässig erfüllt, ins Boot zu holen? Das richtige Wollen ist mit Macht nicht erzwingbar, doch es gibt Werkzeuge, die in solchen Situationen helfen können. lesen

Deutschland ist Magnet für internationale Talente

Arbeitsmarkt

Deutschland ist Magnet für internationale Talente

Deutschland bei ausländischen Arbeitnehmern so beliebt wie nie zuvor – im Ländervergleich auf Rang 2 direkt hinter den USA. Berlin lässt in Sachen Attraktivität immer mehr Städte hinter sich und steigt vom sechsten auf den dritten Rang. Für Fachkräfte aus Europa ist Standort Deutschland absoluter Favorit. lesen

Maschinen werden 2025 mehr Arbeit erledigen als Menschen

Studie

Maschinen werden 2025 mehr Arbeit erledigen als Menschen

Glaubt man einer aktuellen Studie des Weltwirtschaftsforums, sollen bis 2025 mehr Maschinen Aufgaben am Arbeitsplatz absolvieren als Menschen. Dadurch werden – wie befürchtet – Millionen Jobs wegfallen, doch umso mehr sollen bis 2022 entstehen. lesen

Arbeitgeberattraktivität – Welche 6 Faktoren wirklich zählen

Studie

Arbeitgeberattraktivität – Welche 6 Faktoren wirklich zählen

Wunsch und Wirklichkeit: In einer aktuellen Studie von Suite&Co gehen die Meinungen der Befragten in puncto Arbeitgeberattraktivität deutlich auseinander. Ruf und Größe des Unternehmens spielen kaum noch eine Rolle. Wichtiger sind individuelle Faktoren wie Wohnortnähe oder das Workplace-Design. lesen

Wie sich der Arbeitsplatz auf die Mitarbeiter auswirkt

Arbeitsplatz

Wie sich der Arbeitsplatz auf die Mitarbeiter auswirkt

Das Büro als Kündigungsgrund – wie sich die Arbeitsumgebung tatsächlich auf die Arbeitnehmer auswirkt, hat eine aktuelle Umfrage herausgefunden. Demnach war bereits für jeden Zehnten der Generation Y das Büro-Design schon einmal ein Kündigungsgrund. lesen

Was Berufsberater und Eltern erzählen, ist Schnee von gestern

Bewerben heute

Was Berufsberater und Eltern erzählen, ist Schnee von gestern

Anschreiben ade: Viele Unternehmen haben sich bereits davon verabschiedet. Nach Untersuchungen der Universitäten Bamberg und Erlangen-Nürnberg sowie des Karriereportals Monster nutzen 42,2 Prozent das Smartphone zur Stellensuche. Doch Vorsicht: Den einen Weg zur perfekten Bewerbung gibt es nicht. lesen