Suchen

MPDV Energiemanagement im MES-System

| Redakteur: Robert Weber

Die EEG-Reform ist beschlossen und der VDMA arbeitet noch am Einheitsblatt zum Energiemanagement, da prescht MPDV mit einer Energielösung für ein MES vor.

Firmen zum Thema

Die Visualisierung der Messungen erleichtert dem Anwender die Arbeit mit dem Energiemanagementsystems.
Die Visualisierung der Messungen erleichtert dem Anwender die Arbeit mit dem Energiemanagementsystems.
(Bild: MPDV)

Neben der Erfassung von Verbräuchen und Leistungswerten stellt das vollständig ins MES Hydra integrierte Energiemanagement-Modul Energiekennzahlen auch in Korrelation zu Maschinen- und Produktionsdaten dar, was Rückschlüsse auf kurz-, mittel- und langfristige Optimierungspotenziale zulässt. Damit setzen die MES-Experten bereits heute Lösungsansätze um, die gerade erst im EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) verabschiedet wurden bzw. sich mit dem VDMA-Einheitsblatt 66412-4 „Kennzahlen für Energiemanagement“ noch im Entwurfsstadium befinden.

Überwachung von Druckluft, Gas und Wärme

Energiekennzahlen visualisiert das System auch grafisch im Shopfloor Monitor. Dies steigert die Transparenz und fördert die schnelle Erkennung unplanmäßige Abweichungen. Dadurch ist der effiziente Umgang mit der Energie ständig im Blick. Um den Energieverbrauch prozessübergreifend optimieren zu können, überwacht Hydra neben dem klassischen Strom aus der Steckdose auch andere Energieformen wie Druckluft, Gas, Wärme oder Dampf.

(ID:42907381)