Suchen

Stromversorgung Hochvolt-DC-DC-Wandler-Serie auf 300 W erweitert

Redakteur: Gudrun Zehrer

TDK-Lambda hat die Hochvolt-DC-DC-Wandler-Reihe PH-A280 um ein 300 W-Modell erweitert: Mit 200 bis 425 V DC Eingangsspannung werden diese 300W-Wandler unter anderem bei Anwendungen mit 380V-DC-Bus etwa in Rechenzentren, in der Telekommunikation oder im Bereich erneuerbare Energien eingesetzt.

Firma zum Thema

(Bild: TDK Lambda)

Die vier neuen Module liefern wahlweise 12 V @ 25 A, 24 V @ 12.5 A, 28 V @ 10.8 A sowie 48 V @ 6.3 A und vervollständigen das bisherige Angebot der PH-A280-Reihe, bestehend aus Modellen mit 3,3 V, 5 V, 12 V, 24 V, 28 V oder 48 V und einer Ausgangsleistung zwischen 50 und 150 W.

Auch ungewöhnliche Ausgangsspannungen justierbar

Die nominale Ausgangsspannung der 300W-Modelle lässt sich um -60 Prozent bis +20 Prozent justieren, so dass sich auch ungewöhnliche Ausgangsspannungsanforderungen erfüllen lassen.

Gleichspannungswandler mit bis zu 92 Prozent Wirkungsgrad

Aufgrund ihres Wirkungsgrads von bis zu 92 Prozent sind die Gleichspannungswandler kompakt und kommen mit dem gängigen Half-Brick-Format (61,0 x 12,7 x 57,9 mm) aus. Sie arbeiten bei Baseplate-Temperaturen zwischen -40 °C und 100 °C, können auch per Wärmeleitung (Kontaktkühlung) gekühlt werden und eignen sich dadurch auch für geschlossene Gehäuse im Außenbereich oder für wassergekühlte Anwendungen.

DC-DC-Wandler mit Sicherheitszulassungen und CE-Zeichen

Fern-Ein/Aus, Remote-Sense-Anschlüsse sowie Überstrom- und Überspannungsschutz gehören ebenso zur Standardausstattung wie eine fünfjährige Garantie. Die Ein- und Ausgänge der Module sind galvanisch getrennt und weisen eine Prüfspannung der Isolation von 3 kVAC zwischen Ein- und Ausgang auf, haben Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN 60950-1 und UL/CSA 60950-1 und tragen das CE-Zeichen entsprechend der Niederspannungsrichtlinie und der RoHS2-Richtlinie.

(ID:44842722)